Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer Aktive Noise Cancelling Kopfhörer

 

Wer den passenden Sound hat braucht auch funktionierendes ANC

 

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog!

Mein Erfahrungsbericht heute handelt von dem folgenden Kandidaten: Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer mit Aktive Noise Cancelling , am vergangenen Donnerstag bei ebay „geschossen“. Nicht, dass ich so einen Kopfhörer nun wirklich noch bräuchte, aber das dortige Angebot machte mich natürlich neugierig, gerade auf Produkte einer noch weniger renommierten Marke wie Bluedio, die erst spät in den Kopfhörer-Markt eingestiegen sind, für ihre Hörer aber immer wieder mit durchaus interessanten KH Modellen doch auch gute Kritiken bekommt. Ich habe scho enige KH´s der Marke getestet und war bis auf die Turbine Serie eigentlich auch meist positiv gestimmt, was das Preis- und Leistungsverhalten der Asiaten im Audio-Dschungel anging. Nichts anders zählt oder lässt sich empirisch besser vergleichen, als das was ich für mein „sauer erspartes“ bekomme.

Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer Aktive Noise Cancelling Kopfhörer

Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer Aktive Noise Cancelling Kopfhörer kommt im stylisch typischen Bluedio Gewand

Fangen wir mal an:

 

(++) Verarbeitung:

Die soliden und gut verarbeiteten Materialien wie Proteinleder und Aluminium machen einen sehr guten und langlebigen Eindruck. Etwas störend ist höchstens der schwarze Stoffbezug, der sich in den Hörmuscheln befindet. Der ist sicher stabil, könnte aber gern einen etwas hochwertigeren und dickeren Eindruck machen. Aber lassen wir die Kirche einfach mal im Dorf, in dieser Preisklasse ist die Materialwahl wie ich finde mehr als angemessen.

Die Farbe ist ohnehin Geschmackssache, aber „Schwarz-Alu“ gefällt mir persönlich sehr gut. Eigentlich hätte ich komplett schwarz bevorzugt, aber die gibt es (derzeit) für den F2 leider nicht am Markt.

Für die Verarbeitung vergebe ich bis hierhin ein „sehr gut“ mit einem ganz kleinen Minus.

 

(+) Komfort und Haptik:

Das „Anfassen“ des F2 macht Spaß (es kommt tortz Asiaware beileibe kein „Billigeindruck“ auf).

Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer Aktive Noise Cancelling Kopfhörer gerade einmal 300 Gramm

Der Sitz auf dem Kopf ist schlicht Hammermäßig. Der Kopfhörerhörer ist recht  leicht mit ca. 300 Gramm, die Ohrpolster sind groß genug (kleiner als bei meinen SENNEHSIER HD598Cs, aber für mich immer noch ausreichend) und sehr weich, so dass sie sich perfekt anpassen. Diesen Hörer kann man wirklich Stunden tragen, ohne dass es irgendwo anfängt zu drücken, im Gegenteil: Nach einer Weile wird man ihn gar kaum mehr wahrnehmen (natürlich abgesehen von der Musik). Auch die Wärmeentwicklung unter den Polstern hält sich in Grenzen.

Leichte Abzüge gibt es für die etwas harte Schaumstoff-Bügelpolsterung, die aber nur Nutzern mit „offener“ Frisur etwas kratzig erscheinen dürfte (trotzdem, das kann man mit einem normalen Leder- oder Kunstlederbezug durchaus noch besser machen), sowie die nicht weit genug gehende Einstellbarkeit. Ich habe einen großen, aber nicht übergroßen Kopf (Umfang 60 cm) und muss die Muscheln schon auf nahezu maximale Länge (Stufe 7 von 9) ausfahren, damit der Hörer perfekt sitzt. Bei den meisten meiner anderen Over Ear Kopfhörern ist das nicht ganz so knapp, die haben dann noch ein paar Reserven.

 

Die Bedienung der Skipping Taster sowie den An-und Ausschlater des ANC hat man recht schnell verinnerlicht sie erstaunlich und sie funktionieren mit einem Mindestmaß an Kraftaufwendung

Ein solides „gut“ mit leichter Tendenz nach oben in dieser Kategorie.

 

Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer Aktive Noise Cancelling Kopfhörer

(+) Klang über Bluetooth:

Kommen wir nun zum Wichtigsten, dem Klang des F2 Kopfhörer, zunächst über Bluetooth: Als Zuspieler dient mein Zenfone Max von ASUS (unterstützt aptX). Das Pairing ist ruckzuck erledigt (es wird kein Code benötigt), und die Verbindung steht stabil. Ich hatte während ca. 4 Std. Musikgenuss zwar zwei ganz kurze Aussetzer (< 1 Sek.), aber die schiebe ich mal aufs Handy, da dieses im Hintergrund zeitgleich Updates durchführte.

Testmaterial: Aktueller Chart-Pop. Der Klang ist für mich Rund! Der F2 spielt sehr lebendig und harmonisch, zumindest in Nutung mit ANC stark und frisch in Höhen und Mitten und mit einem solidem Bassfundament. Wer da im Klangbild etwas vermisst, hat entweder einen (dezenten) Hörfehler, ist durch Beats-Kopfhörer o.ä. bereits verstrahlt oder hört schlicht die „falsche“ Musik ;-). Der F2 ist ohne ANC neutral wirkt dabei aber für mich auch etwas leblos). Ich habe im Probebetrieb des Kopfhörer sowohl mit als auch ohne Equalizer betrieben. Konsequenterweise sollte man bei den „altgedienten“ Anbietern am Markt keinen Equalizer einsetzen, aber der Bluedio F2 ist noch jung und Wild und von daher bevorzuge ich die Nutzung eines solchen Equalizers. Fachleute erzählen oft von einer „großen Bühne“ bei Bose und Co, diese sehe ich beim F2 zwar nicht aber für diesen Preis zumindest immerhin ein „kleines Brett“!

Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer Aktive Noise Cancelling Kopfhörer

Klassik, Jazz und Rock/Pop machen richtig Spaß mit dem F2. Die erreichbare Maximal-Lautstärke ist nicht allzu hoch, aber ausreichend, nahezu unverzerrt und geht, gerade für längerfristiges Hören, absolut in Ordnung.

Warum dann trotzdem nur ein „+“ (d.h. Schulnote „gut“)? Nun ja, Schluss mit lustig ist bei Tiefbass und „härteren Gangarten“ (wie diversen Formen von Metal). Zum Beispiel kommt „Defender“ von Manowar enttäuschend müde rüber. Man müsste es eigentlich lauter hören, aber ich bin schon am Maximum, was Bluetooth-Pegel und Kopfhörerlautstärke angeht, und trotzdem fehlt dem internen Verstärker hier einfach der „Punch“. Auch die Tiefen Bassattacken vom Sehnsucht Album von RAMMSTEIN kommen nur stark verzerrt an den Ohren an. Die Verzerrungen verschwanden zwar, als ich den Bluetooth-Pegel am Handy um zwei Stufen herunterfuhr, aber die resultierende Lautstärke ist mir dann subjektiv zu niedrig.

Die Note „gut“ in dieser Kategorie wird dem F2 eigentlich nicht ganz gerecht, denn für (aus rein wiedergabetechnischer Sicht) relativ „anspruchslose“ Rock und Pop Musik verdient er sich eigentlich ein glattes „sehr gut“, während er erst bei „anspruchsvollerer“ Musik schwächelt, was wiederum geschätzten drei Vierteln aller Käufer am Allerwertesten vorbeigehen dürfte.

 

(++) Klang über Kabel:

Per mitgeliefertem Kabel an einer mehr oder minder potenten Anlage angeschlossen, zeigt der F2 erst richtig, was er kann: Während sich bei  Jazz und Rock/Pop kaum Unterschiede zeigen (hier kann man getrost bei Bluetooth bleiben), werden  „problematische“ Genres bzw. Titel  wie z. B. Brutal Dubstep Drops um einiges besser wiedergegeben, schon aufgrund der nun möglichen höheren Pegel (die auch immer noch unverzerrt reproduziert werden). Nun ist auch tieferer Bass konturiert und fast gänzlich verzerrungsfrei Geht doch!

 

Insgesamt bin ich der Meinung, dass der F2 durch seine  Abstimmung für sehr energiereiche Musik nicht erste Wahl ist. Hier braucht es einen „härter“ abgestimmten Hörer, der zudem (zumindest über Bluetooth) höhere Pegel erreichen kann. Fans solcher Musik-Genres empfehle ich, den F2 gleich links liegen zu lassen und stattdessen mal den AKG K845BT auszuprobieren, diesen habe ich vor kurzem als B-Ware für knappe 120 Euro als B-Ware erstanden.

Für den Bluedio F2  reicht es im Kabelbetrieb zu einem knappen „sehr gut“.

Bluedio F2 (Faith) Bluetooth Kopfhörer Aktive Noise Cancelling Kopfhörer

 

Mein abschließendes Fazit: Der Bluedio F2 überzeugt mich persönlich mit enormer Spielfreude, Neutralität, Harmonie und Qualität, auch im Bluetooth-Betrieb. Leider gilt das nur für Genres, die von der harmonischen Abstimmung profitieren, also  Jazz, Rock/Pop etc.. Fans dieser Genres werden den F2  bestimmt gut finden, hier verdient er eigentlich auch die Gesamtnote „sehr gut“. Wer jedoch bevorzugt energiereiche Musik oder Musik mit hohem Tiefbass-Anteil (Metal, Dub, Dubstep, etc.) hört, wird mit dem F2 eher NICHT glücklich (vor allem nicht im Bluetooth-Betrieb, da reicht es höchstens für ein „befriedigend“) und sollte sich anderweitig umsehen. Ein (nahezu) perfekter UNIVERSAL-Bluetooth-Kopfhörer ist der F2 in dieser Preisklasse (Luft nach oben gibt es sowieso immer) dennoch und kann daher zwar knapp, aber die maximale Zahl von Sternen einheimsen. Leichte Aufwertung gibt es zudem, weil Bluedio ein schützendes Hardcase, mitliefert und auch die mitgelieferten Kabel qualitativ für mich persönlich Klar gehen.

 

In diesem Sinne bis zum nächsten mal – Rock on!

 

Ich hoffe, Euch hat mein Bericht gefallen und wer den Kopfhörer austesten möchte würde mir einen Riesengefallen tun, hierfür den von Amazon zur Vefügung gestellten Link zu benutzen. Es entstehen hierfür für Dich  keine zusätzlichen Kosten und Du hilfst mir dabei irgendwann einmal zumindest die Server- und Unterhaltungskosten für den Blog mit zu finanzieren. Vielen Dank!!!

 

Hier gehts zum Bluedio F2 Faith auf Amazon

 

 

2 Comments

  • Frank sagt:

    Hallo Lars,
    schöner Bericht, nur schade, dass du nichts über die Noise Cancelling Qualität berichtest. Kannst du da noch was nachliefern?

  • Lars sagt:

    Hi Frank,

    danke für deinen Kommentar. Hätte ich auch selber drauf kommen können:) Ich hatte aber auch damals noch keinen adäquaten Test hierfür durchführen können und bevor ich da etwas falsches wiedergebe, habe ich das mal ausgespart. Mittlerweile kann ich dies aber nachreichen, die ANC Qualität des F2 ist meiner Meinung nach nicht so gut ausgefallen. Die von Bluedio haben da enorme Qualitätsunterschiede in ihren Serien, weil man sich wohl noch nicht auf einen einheitlichen Firmeninternen Standart für ANC festgelegt hat. Für U-Bahn etc. sollte es reichen, aber ich würde den KH nicht aufgrund des ANC z. B. als Flugbegleiter wählen. Hatten einen Turn von Köln nach Berlin und da habe ich abgesehen von den schrillen Kinderstimmen im Sitz hinter mir noch ordentlich was von den Turbinen mitbekommen. Also da würde ich eher abraten. Klanglich gut, aber ANC eher Mau!
    Hoffe ich konnte dir trotz später Nachricht noch weiterhelfen!?. Mich hatte die Grippe zwei Wochen lang fest im Griff…!
    Gruß
    Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.