Avantree APTX LOW LATENCY Bluetooth Kopfhörer

 

Aloha und Hallo auf meinem Blog. Das ich bei dem derzeit echt Hammermäßigen Sommer 2018 meine Zeit im kühlen Keller verbringe, hat eigentlich nur den Grund, dass mich der neu eingetroffene Kopfhörer des Herstellers Avantree nun seit ca. 1 Woche in Beschlag genommen hat. Im Vergleich zum letzten Avantree Test https://lars-test.de/2018/06/23/avantree-active-noise-cancelling-wireless-bluetooth-kopfhoerer-anc031/ hatte der „Klassische“ Bluetooth Kopfhörer doch den einen oder anderen „Aha-Effekt“ in mir ausgelöst, aber bevor ich noch lange herumplappere lest es doch einfach selber!

 

 

Hör nie auf anzufangen

 

Getreu diesem Motto probiere ich regelmäßig Kopfhörer aller Preiskategorien aus. Wer denkt, dass es immer nur mit Preiskrachern von 200 Euro und mehr sein muss, der sei gewarnt. Gerade im vermeintlichen High Quality Audio Himmel kommt das böse Erwachen besonders hart. Wer sich einmal die Mühe macht bei Sennheiser, Bowers&Wilkens, B&O vorbeizuschauen wird allein anhand der vielen unterschiedlichen Bewertungen feststellen, dass auch „ein paar Scheine mehr„ nicht immer der Freifahrtschein sind, den man eigentlich hier erwarten würde. Deshalb habe ich nun einen neuerlichen Versuch gestartet einen adäquaten Bluetooth Kopfhörer von unter 100 Euro auszumachen. Der Avantree BTHS-AS9P-BLK bietet für mich persönlich hier einen für diese Preisklasse sehr fetten Klang. Das klang nicht nur vom Kopfhörer, sondern auch von der Qualität der Aufnahmen sowie des Abspielgerätes abhängen vergisst man immer wieder gerne. Ich habe für mein Sounding der Kopfhörer ein Zenfone 3 für die Bluetooth Übertragung genutzt. Für das Zuspiel mittels Audiokabel wurde der Kopfhörer an meinem PC mit externer Soundkarte angeklemmt.

Was den Klang angeht, habe ich mich doch ziemlich auf den Ar gesetzt. Ich finde gerade die Höhen und Mitten des Avantree z. B. im direkten Vergleich nicht schlechter als den Magnat LZR 588 BT, der Skullcandy S6HTW-K033 Hesh 3 oder sogar der Denon AH-GC20. Warum? Klang ist nun einmal immer subjektiver Natur. Was mir gefällt kann den anderen zum Abreiern ermutigen. Der Avantreee ist sicherlich kein hochauflösender Kopfhörer, bietet aber gerade für den mobilen Einsatz doch ein sehr ordentliches Klangspektrum. Ich höre gerne Hardrock, Rock, Hip-Hop, Independant und sogar manchmal Jazz. Für mich funktioniert der Kopfhörer sowohl via BT als auch via Audiokabel in diesen Bereichen absolut. Der Bass ist recht gedeckt im Hintergrund am „Hämmern“, die Mitten gehen steil. Die Höhen sind meistens ein Ärgernis, gerade wenn man nicht nur auf Dr. Dre und Co steht. Die hier funktionieren sehr gut und ich wüsste im Augenblick nicht, welcher Kopfhörer für unter 70 Euro hier mithalten könnte!?

Die Verarbeitung des Kopfhörers ist sehr gut geraten. Ich mag die stufenlose Verstellung der Lauscher an den Bügeln mit denen auch viele andere Hersteller seit Jahren immer mal wieder auf dem Markt herum experimentieren. Die Lauscher sorgen aufgesetzt ein wenig für den Prinzessin-Leia-Look und ist natürlich wie sonst auch alles im Leben reine Geschmackssache. Auch die Polsterung finde ich gut geraten, das manchmal als „Billig verschriehene Proteinleder ist mittlerweile Standard am Markt und wer im Sommer mal echte Lederkopfhörer aufhatte, wird sich schnell wieder runterreglen können, denn die Teile sind bequem und pflegeleicht. Der Innendurchmesser der Lauscher beträgt ca. 4,5 cm x 7,0 cm. Hier sollten die meisten Ohren drunter passen ohne dass, es irgendwo drückt oder das Ohr heraushängt.

Wer nun sagt, man hört, wenn man den Kopfhörer auf dem Kopf hat im Umkreis von 2-3 Metern genau was man sich da anhört, kann ich erwidern „klar tut man das“. Ist halt kein Geräuschreduzierender Kopfhörer. Zudem sollte man den Kopfhörer auch gerade auf dem Kopf tragen, sodass eine passive Abschirmung im Mindestmaß greifen kann. Was mir am Kopfhörer zudem gut gefällt ist das extrem leichte Gewicht. Die Kopfhörer wiegen laut ungeeichter Waage ca. 205 Gramm was ihn als mobilen Begleiter absolut adelt, denn trotz des geringen Gewichts ist der Kopfhörer materialtechnisch keine Ausschussware. Am linken Lauschergehäuse befindet sich mittig ein Multibutton mit welchem der Kopfhörer An und Ausgeschaltet wird, Gespräche angenommen werden oder aber das Pairing durchgeführt werden kann. Links und rechts vom Multibutton befinden sich die Skipping Taster. Etwas unterhalb befindet sich eine kleine LED, welche den Betrieb bzw. das pairing anzeigt sowie bei Ladung den ordnungsgemäßen Ladezyklus wiedergibt. Der Audio-In-Eingang ist ebenfalls hier verbaut worden. Abschließend ist hier auch noch unter einer kleinen Abdeckung der Micro-USB-Slot vorhanden.

Das Tragegefühl des Avantree Kopfhörers ist für meine Begriffe eine glatte „summa cum laude“ wert. Der Kopfhörer bietet für mich als Basecapträger genug platz, der Andruck von oben ist absolut gut gewählt und wirkt recht schnell recht natürlich. Der Andruck der Lauscher ist nicht zu fest und nicht zu locker. Ich brauche hier nicht ständig den Kopfhörer wieder ausrichten, obwohl meine Ohren nicht gerade die Kleinsten sind.

Der verbaute Bluetooth Standard 4.1 ist absolut gut gewählt und funktioniert in der Praxis gerade im Zusammenspiel mit den Akkus für eine wirklich extrem lange Laufleistung der Kopfhörer. Avantree gibt hier Werte von 40 Stunden an, was vermutlich im Labor errechnete Werte sein dürfen. Ich komme bei sehr lauter Wiedergabe des Kopfhörers auf ca. 28-30 Stunden was absoluter Hammer ist.

Der Lieferumfang ist vollkommen OK. Ein Reisecase, ein Audiokabel (3,5´er Klinkenkabel), ein USB-Ladekabel, eine Bedienungsanleitung.

Was gibt es sonst noch zu sagen? You get what you pay ist immer sehr relativ zu bewerten. Sicherlich gibt es klanglich wesentlich breit gefächerte Kopfhörer, sicherlich findet sich ein bequemeres Paar, aber wer den Avantree einmal ehrlich bewertet und sich anschaut, was man für einen wirklich schmalen Euro erhält, der kann sich auch die Frage stellen Brauche ich das? Der Sound ist von meinen Zuspielgeräten aus absolut ok und auch nach längeren Abspielssessions immer noch empfehlenswert.

In diesem Sinne Rock on und einfach mal auf dem Teppich bleiben und immer offen bleiben für Neues.

 

 

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Würde mich freuen, wenn ich dem einen oder anderen etwas weiter helfen konnte und Du trotz des nun sehr lang gewordenen Textes dabei geblieben bist! Bis Neulich und Rock on!

Wer den Avantree Kopfhörer austesten / kaufen möchte würde mir einen Riesengefallen tun und mich für die Zukunft aktiv unterstützen, hierfür den von Amazon zur Verfügung gestellten Link (oben) zum Kauf zu benutzen. Es entstehen hierfür für Dich keine zusätzlichen Kosten und Du hilfst mir dabei irgendwann einmal in ferner Zukunft zumindest die Server- und Unterhaltungskosten für den Blog mit zu finanzieren. Vielen Dank!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.