DOOGEE X70 Dual SIM Smartphone

 

Willkommen zu meinem Blog Review zum DOOGEE X70. Da sich Chinahandy in den letzen jahren immer größerer Nachfrage erfreuen, habe ich dies zum Anlaß genommen um eiines der derzeit stark angesagten billigen Smartphone einmal etwas näher in praltische Hinsicht zu Leibe zu rücken. Viel Spaß und hoffentlich ein wenig mehr Klarsicht für das

DOOGEE X70 Dual SIM Smartphone ohne Vertrag Günstig 5.5 Zoll 19:9 Notch IPS Display, Android 8.1 Handy ohne Vertrag 4000mAh, 2GB+16GB, 8MP+5MP Dual Kameras, 3G Handys Fingerabdruck Gesicht ID-Schwarz

 

 

Eigentlich ist der Markt ja schon fast übersättigt. CUBOT, ULEFONE, Umidigi, Blackview und wie sie noch alle heißen. Fast täglich drängen neue anbieter aus Fernost auf den europäischen Markt und landen dann meist auch schnell beu AMAZON. Das man die hochgelobten Rezensinen dort manchmal mit Vorsicht genießen solte, hat sich ja bereits herugesprochen. Ich habe es mir einmal zur Aufgabe gemacht dem DOOGEE X70 einmal aus Usersicht ohe viel technischem Chichi auf die Pelle zu rücken.

 

Als Zweithandy für den Preis gerade noch so ok

leider kein Meister aller Klassen

 

Wer sich ein bisschen mit Chinahandys auskennt, weiß um die Stärken und Schwächen vieler Geräte. Leider sind die „Besten Tage“ von DOOGEE wohl nur noch Geschichte. Die letzten höher preisigen Modelle habe ich retourniert, dass X70 wird  bei mir persönlich als Zweitgerät auch nicht länger verweilen als nötig, von mir vorweggenommen die Note 2,5, was kaufmännisch gerundet so gerade noch für eine 3 Sterne Wertung reicht. Warum dies so ist, versuche ich einmal auszuführen.

Beginne ich einmal mit den positiven Feststellungen zum X70:

Die Verarbeitung gefällt mir persönlich recht gut, was den stabilen Rahmen und die Optik angeht. Hier würde man tatsächlich nicht unbedingt vermuten, dass man es mit einem Gerät in der Low Budget Liga unter 100 Euro  zu tun hat

 

Die Nutzung unter Google sowie dem PlayStore funktioniert während der Einrichtung gut und ohne Probleme.

 

Der Akku läuft nicht nur für „Mäßignutzer“  gute 2 Tage ohne zusammenzubrechen, hier entfällt die oft übliche Devise spätestens alle 24 Stunden an den Ladeport zu gehen. Selbst bei GPS Nutzung unter google maps hält er erstaunlich gut und lange durch. Dickes Plus!

Die Sprachqualität bei Anrufen ist auch unter mäßigem Empfang recht klar und deutlich.

 

Bluetooth funktioniert prima und ist sehr stabil, sowohl mit Kopfhörern als auch beim Betrieb via Freisprecheinrichtung im Auto.

Neutrale Feststellungen:

Die Kamera ist für meine Zwecke ausreichend, hier muss man in der Preisklasse ähnlich wie bei dem verbauten Mediatek Prozessor (der eigentlich sonst eigentlich nirgendwo mehr verbaut wird) einfach ein paar Abstriche hinnehmen, da ich aber zumeist eh nur YouTube Videos hierauf anschaue und wenig zocke ist das kein wirkliches Problem, sollte aber erwähnt werden, da viele andere Geräte in der Preisklasse mittlerweile auf neuere Prozessoren umgestiegen sind.

Negative Feststellungen meinerseits:

Da wäre zum einen der Fingerabdrucksensor, welcher zwar gut erreichbar ist, gleichzeitig aber auch nicht der präziseste oder schnellste seiner Gattung zu sein scheint. Eine Entsperrung dauert schon mal gute 2 Sekunden, bis der Hauptbildschirm zu sehen ist. Noch viel langsamer aber ist die Gesichtserkennung welche mit 4 Sekunden und mehr zu Buche schlägt. Ich denke dann sollte man es doch lieber gleich sein lassen, denn es ist es oft schneller, seinen Pin manuell einzugeben oder mal eben die Linien zum Entsperren zu ziehen.

Die Kamera ist für Selfies bei Tageslicht ist gerade noch so ok, mehr sollte man hier nicht erwarten, da liefert die Konkurrenz in der Preisklasse wesentlich mehr ab.

Die Bilderaufnahmen sind bei Selfies und Co. absolut unteres Mittelmaß

Das Display des Notchhandy ist genau wie bei vielen Meinungen in diversen Foren schlechter als erwartet. Hier fehlt die Brillanz, die Möglichkeit seitlich einzusehen undt unter Sonneneinstrahlung kann man das Display so gut wie überhaupt nicht mehr ablesen.

Es existiert leider keine Benachrichtungs LED für eingegangene Nachrichten.

Mein Fazit:

DOGEE X70 ist ein Gerät unter vielen andren in der Preisklasse auch, was eigentlich Schade ist, da aus dieser Schmiede früher richtige Alternativen geboten wurden. So ist es maximal ein weiteres „nur“ brauchbares Handy geworden, welches bei mir aufgrund von guten günstigen Alternativen wie z. B. dem Cubot J3Pro nicht mal als Zweitgerät bleiben darf.Zuviele kleine und große Unstimmigkeiten im Paket des Telefones machen heiraus lediglich für Menschen mit wirklich wenig Ansprüchen eine aktzeptable Lösung.

 

Leider auch hier die zweite Kamera nur ein Fake

                     Meine Bewertung in aller kürze:

★★★★☆ Optik/Verarbeitung

★★☆☆☆ Prozessorleistung

★★☆☆☆ Display (Auflösung pp.)
★★★☆☆ Sprachqualität

★★☆☆☆ Kamerafunktionen

★★★☆☆ Fingerabdrucksensor

★★★★☆ Akkukapazität

Ich hoffe, dass diese alten Mediatek Prozessoren endlich bald vom Markt verschwinden, die waren vor 3-4 Jahren mal Zeitgemäß, schaffen aber heute weder aktuelle Spiele noch mehrere Anwendungen zeitgleich ohne Leistungseinbußen. Wer ein Telefon zum Telefonieren und die absoluten Basics benötigt macht mit dem Telefon zwar nichtviel verkehrt und erhält zumindest einen lange nutzbaren Akku und ein haptisch (abgesehen von der etwas voluminösen Notch)  brauchbares Kunststoffgefertigtes Smartphone an die Hand, darf sich aber auch ncht wundern, wenn bei etwas ansruchsvolleren IEnsätzen die Leistung auf der Strecke bleibt. Meine Alternativempfehlung hier wäre wirklich das J3 Pro von Cubot

Cubot J3Pro 4G LTE Android Go auf Amazon vergleichen

Für alle anderen natürlich auch hier noch der Link zum DOOGEE X70 auf Amazon.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und würde mich ffeuen dich bald wieder hier begrüßen zu können!

 

Bis dahin Rock On!
L@rs

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.