Sennheiser HD 599 Kopfhörer

Sennheiser HD 599 Kopfhörer

 

Sennheiser HD 599 Kopfhörer

Sennheiser HD 599 Kopfhörer

Aloha und Willkommen zum Blogbeitrag des Sennheiser HD 599 Kopfhörer

 

Ist audiophiler Klang ein Must Have? Ich denke eher nicht…!

 

Der Beitrag und der vorangegangene Test zum Sennheiser HD 599 Kopfhörer haben richtig Laune gemacht! Ich kann mich allerdings auch nicht mehr daran erinnern, wann ich mir für einen Test eines Kopfhörers fast 5 Wochen Zeit gelassen habe. Obwohl Sennheiser gerade im Bereich der geschlossenen Kopfhörer in den letzten Jahren z. B. mit dem Sennheiser MOMENTUM bereits gut vorgelegt haben konnten mich die Alternativen im Bereich der Offenen Kopfhörer bei Sennheiser bis dato nicht wirklich überzeugen (z. B.  HD598SR).

 

Das mit dem HD599 ein Stück immersives Klangfestival in der Preisklasse unter 150 Euro unters Volk gebracht wurde, war so für mich nicht wirklich absehbar und von daher war der Kopfhörer hier besonders spannend. Mit Wandlertechnik und E.A.R.-Design (Ergonomic Acoustic Refinement) fuhr man im Jahre 2016 richtig dick auf. Nun 4 Jahre später ist der Kopfhörer preislich so weit gesunken, dass man auch hier einmal zugreifen könnte ohne sich allzulange dafür „krumm legen“ zu müssen!

 

Beginnen möchte ich hier zunächst mit den technischen Parametern des Kopfhörers:


Ohrankopplung /// Ohrumschließend

Lauschermaterial /// Velours-Bezug

Wandlerprinzip /// Offen

Impedanz /// 50 Ω

Frequenzgang /// 12 – 38.500 Hz

Schalldruckpegel (SPL) /// 106 dB (1 kHz/1 Veff)

Klirrfaktor /// < 0,1 % (1 kHz/100 dB)

Kabellänge Kabel///  1: 3 m steckbares Kabel Kabel 2: 1,2 m steckbares Kabel

Klinkenstecker /// Stecker 1: Gerader, vergoldeter 6,3-mm-Stecker Stecker 2: Gerader, vergoldeter 3,5-mm-Stecker

Lieferumfang Kopfhörer HD 599///  / 3-m-Kabel / 6,3-mm-Stecker / 1,2-m-Kabel / 3,5-mm-Stecker / Adapter 6,3 mm auf 3,5 mm

 


Sennheiser HD 599 Kopfhörer

Sennheiser HD 599 Kopfhörer macht nicht nur optisch einen wirklich guten Eindruck

Optik/Haptik:

Der Sennheiser HD 599 bietet von der Verarbeitung her genau das, was ich von einem modernen akuraten Kopfhörer erwarte. Der Kopfbügel ist aus biegsamem Kunststoff gefertigt, welches ein Maximum an „Größenkompatibilität“ des Trägers zu lässt. Das Kopfband ist mittels Kunstlederbezug versehen und macht bei den ersten haptischen Annäherungen einen durchweg guten Eindruck. Die Lauscher welche natürlich ebenfalls aus Kunststoff bestehen, wirken großzügig bemessen und wiesen im mit angeneherm Stoff Polsterung versehenen Inneraum einen Durchmesser von ca. 7,2 cm x 4,2 cm auf.

Die Polsterung an sich weist eine Stärke/Dicke von ca. 1,8 cm auf. Das Gewicht beträgt ca. 157 Gramm. Robust wirkt er nach meinem Dafürhalten trotz des Kunststoffkonstruktes aber dennoch! Der Audio-Anschluss befindet sich am linken Lauscher. Anders als bei anderen Kopfhörermodellen verfügt der HD599 über keine Skalierungsmarkierungen an den ausfahrbaren Bügelelementen. Der Sinn dieser Markierungen hat sich mir bis heute swieso immer verschlossen, außer dem optischen Element hatte dies für mich bis dato nie einen prakischen Aspekt.

Im Hinblick auf Kabelbruch, welcher in der Vergangenheit oft ein „AUS“ für Kopfhörer bedeutete braucht mal also keinen Gedanken zu verschwenden. Durch „leichte Gewaltausübung“ ist das Kabel für JEDERMANN problemlos autauschbar.

Verkabelungsoptionen für den HD599 sind ein Steckbares und durchaus robustes 3-m-Kabel sowie 6,3-mm-Klinkenstecker, ein zusätzlich steckbares 1,2-m-Kabel mit 3,5-mm-Klinkenstecker.

Sennheiser HD 599 Kopfhörer

Verkabelungsoptionen nach eigenem Gusto gestalten

Tragekomfort des Sennheiser HD 599 Kopfhörer:

Ich versuche mich hier kurz und knapp zu halten. Der Kopfhörer ist leicht und absolut angenehm im Nutzungsverhalten bzw. dem Dauerhaften Tragen. Der Seitenandruck ist durch die Kunststoffbügel so gehalten, dass er sauber anliegt aber nichts abdrückt. Der „Offene Charakter“ wird hierbei nochmals ein Stück weit unterstützt, da die Kopfhörer nicht so eng aufliegen, dass man wie unter einer Kuppel sitzt. Die gut geplosterten Ohrmuscheln, welche im übrigen austauschbar sind, liegen angenehm auf und bieten so die Gewähr, dass auch Brillenträger und Menschen mit empfindlichen Ohren keine Probleme bekommen dürften! Die Bewegungsfreiheit ist natürlich wie bei allen kabelgebundenen Kopfhörern etwas eingeschränlkt, aber durch das lange Kabel von 3 Metern Länge hat man prinzipiell ein Maximum an Freiheit was unter diesen Bedingungen machbar ist.

Verkabelungsoptionen

Das Tragegefühl ist absolut stimmig

 

 

Sounding des Kopfhörers

 

Ich habe den Kopfhöer mittlerweile geschätzt gute 100-150 Stunden durchgehört. Sennheiser wirbt mit „…nahezu audiophiler Klangqualität“. Menschen mit hoher Sachkenntnis werden den Kopf vielleicht schütteln und Abwinken, aber meiner Meinung nach ist der Kopfhörer gerade für Menschen im Einsteigerbereich, mit eben nicht ganz so „überzogenen“ Hörgewohnheiten ein absolut probates Mittel zum Zwecke.

Hand auf´s Herz 99 Prozent der Menschen hören nicht audiophil und manchmal kann man den Eindruck bekommen, wenn man sich Tests in Foren oder Verkaufsplattformen „reinzieht“, dass die ganze Welt aus lauter „geschulten“ Hörern besteht.

Dem ist aber eben nicht so! Gut ist was gefällt und was einen persönlich bewegt!

Sennheiser HD 599 Kopfhörer

Verarbeitung ist Kunststofflastig aber im positiven Sinne

Wer die Möglichkeit hat, kann ja einmal ausprobieren den Titel ROXANNE von The Police in der 2003 Remastered Version auf diesem Kopfhörer zu geniessen. Hier habe ich persönlich tatsächlich das Gefühl bei der Studioaufnahme mit dabei gewesen zu sein. Anderes tolles Beispiel „Du riechst so gut“ von RAMMSTEINDer Kopfhörer ist nicht linear, wie manchmal bemängelt wird, aber er rundet durch das ihm angedachte Treiberpaar in den Lauschern, tollen „relativen“ Neutralsound noch ein bisschen besser ab und bietet somit Hörvergnügen für die meisten Menschen –  WOLRDWIDE! Wenn man dem Kopfhöre kalnglich etwas „ankreiden“ möchte, dann vielelicht dass die Lautstärkeregler schon sehr ordenltich „hochgeschraubt“ werden müssen um klanglichen Druck aufkommen zu lassen.

Den Klang an sich würde ich haptisch betrachtet mit zart-samtig bezeichnen. Toller Sound, der auch bereits Altbekannte Lieblingstracks einmal in ein völlig anderes Licht taucht!

 

Mein Fazit zum Sennheiser HD 599

Der Kopfhörer macht im Grunde genau das was auch im „Kleingedruckten“ beschrieben wird. Im Gegenstz zum z. B. zum Sennheiser HD 660 S  Hier: Sennheiser HD 660 S auf Amazon vergleichen, welcher meiner persönlichen Meinung nach preislich aktuell etwas „überdimmensioniert“ ist, bekommt man einen absolut alltagstauglichen klanglich gut abgestimmten „nicht ganz linearen“ Kopfhörer an die Hand, welcher im Verhältnis Preis- und Leistung auch genau das bietet was man hier erwarten kann! Der Kopfhörer macht Spaß und bietet gerade für die Menschen welche eben nicht mit einem „Absoluten Gehör“ gesegnet oder (vielleicht eher bestraft wurden) einen Mehrwert und bekommt von mir daher auch eine absolute Empfehlung verpasst! Luft nach oben gibt es natürlich immer, aber Luft nach unten eben auch…! Für unter 150 Euro ist der Kopfhörer einen Versuch wert!

 

 

Ich hoffe, Ich konnte Dir/Ihnen mit meinem Beitrag bei der Entscheidung entweder „FÜR“ oder „GEGEN“ den Sennheider HD599 etwas vereinfachen!? Bei Rückfragen, Anmerkungen, Lob und Kritik stehe ich natürlich wie immer gerne zur Verfügung. Hierzu einfach eine Mail an mich senden oder das Kontaktformular nutzen. Bei einer Entscheiidung für einen Artikel auf meinem Blog wäre ich sehr dankbar, wenn hierfür die von mir zur Verfügung gestellten Links benutzt werden. Diese sind mit keinen Mehrkosten für Dich verbunden, helfen uns aber dabei den Blog weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Vielen Dank hierfür und Rock On!

 

 

Weitere spannende Testberichte erhältst Du hier auf Lars Test Blog

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

107 More posts in Audio category
Recommended for you
OneOdio DJ Kopfhörer Studiokopfhörer

  Genial, weil sie Spaß machen - für Studioarbeiten - nicht so sehr als Party...