OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer A9

OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer A9

OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer A9

 

Aloha und Willkommen auf Lars-Test-Blog zum Beitrag des neuen ANC Hybrid Kopfhörer von OneOdio. Die Asienschmiede OneOdio hat in den letzten Monaten mehrere Bluetooth bzw. NC Modelle auf dem Markt etablieren können und wir berichteten u. a. bereits im Februar über den ONEODIO JO-IN-F-13 OneOdio ANC Kopfhörer für unter 60 Euro.

 

Gerade bei asiatischen Anbietern wird immer wieder gerne mit „innovativen“ Technologien geworben, welche im Grunde genommen, keine wirklichen Neuerungen sind!

Mit dem neuen NC Modell, welches mit NC Hybridtechnologie glänzen möchte und hierfür einen AMS AS3415-Chip in Stellung gebracht hat, habe ich mich die letzten Tage einmal näher auseinandergesetzt und hier ist mein Erfahrungsbericht dazu.

 

 

 

 


Beginnen wir ganz Oldschool mit den allgemeinen technischen Spezifikationen des A9

 

  • Kopfhörerbezeichnung:           OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer A9-BK

  • Bauart des Kopfhörers:           geschlossener NC Kopfhörer Hybrid Kopfhörer

  • Bluetooth Version:                 4.1

  • Treiber:                                    40-mm-Treiber

  • Impedanz:                               32Ω

  • Frequenzbereich:                    20Hz-20kHz

  • Noise Reduction:                    -28 ≈ 33dB

  • Gewicht:                                  ca. 263 Gramm

  • Akkukapazität:                        500mAh


OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer

OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer

OneOdio bewerben den A9 Kopfhörer mit NC Hybridtechnologie und damit begibt man sich auf „gefährliches“ Terrain. Die Liga der Kopfhörerhersteller, welche bis dato funktionierende Hybrid ANC anbieten ist recht überschaubar. Zu nennen wären hier beispielsweise beyerdynamic mit dem Lagoon Kopfhörer  beyerdynamic Lagoon ANC Explorer Bluetooth-Kopfhörer mit Active Noise Cancelling und Klang-Personalisierung auf Amazon vergleichen, sowie Teufel mit dem REAL BLUE NC  Teufel REAL Blue NC Kopfhörer auf Amazon vergleichen  .

Bei einem „dezenten“ Blick auf die Konkurrenten und den preislichen Unterschied (ungefähr 150 Euro), merkt man „vermeintlich“ schon – das hier versucht wird dem potentiellen Kunden Traumschiff Enterprise für Star Wars zu verkaufen…!

Klären wir kurz ab, was es mit der besagten Hybridtechnologie bei NC Kopfhörern eigentlich auf sich hat.

Bei Hybrid-NC kommen mehrere innen und außen gelagerte Mikrofone zum Einsatz. Diese reagieren schneller als bei den Vorgängern und aktuell noch fest etablierten Feedforward-ANC-Kopfhörern. Diese sind vereinfacht ausgedrückt Zuständig für die Erfassung und Regulierung von Außengeräuschen) und Feedback-ANC (welches üblicherweise im Kopfhörer verbaut ist und die verbliebenen Restgeräusche nochmals minimieren soll).

Problem ist hierbei im Allgemeinen, dass die verbauten Chips sehr schnell auf Außengeräusche reagieren müssen um  den Kopfhörer optimal zu regulieren. Windgeräusche und Rückkopplungen sind nicht selten (auch bei teuren NC Kopfhörern). Bei der Hybridtechnik hat man nun versucht diese beiden Komponenten soweit zu „tunen“ dass mit extrem schnellen Chips stärker und schneller gefiltert werden kann und der Hörer ein Maximum an NC bei minmalen klanglichen Einbußen genießen kann. Das wäre der Königsweg – und dürfte sicherlich die Zukunft bei NC Kopfhörern sein. Problem hierbei ist, das kostet…!

In diesen Kampf um beste Geräuschreduktion mischen nun aber auch immer mehr asiatische Anbieter wie TAOTRONICS oder eben auch ONEODIO mit. Diese haben scheinbar einen ganz erheblichen Vorteil im Vergleich zu der „HOCHPREISIGEN“ Konkurrenz. Sie kommen ähnlich wie bei den Asien- Smartphones an super schnelle Rechner-Chips und haben keine großen Werbungskosten.

Läuft dann so ein Testballon/Versuch nicht so wie gewünscht, stellt man die Produktion kurzerhand wieder ein oder versucht es schnell mit einem neuen Brand und verkauft die Kopfhörer einfach unter anderem Namen weiter. Dies gilt sicherlich nicht für alle Anbieter, aber bei mittlerwelie an die 300 unterschiedlichen Testkopfhörern, habe ich diese Efahrung in den letzten Jahren immer wieder gemacht und ein für mich recht schlüssiges Muster erkannt.

Der Erfolg und die Verkaufszahlen geben den Asiaten durchaus Recht! OneOdio hat es bei diesem Kopfhörer mithilfe eines AMS AS3415-Chip zur reduzierung niederfrequenten Klangs tatsächlich recht gut geschafft, weniger kostspielige Mikrofone in den Kopfhörern, auszugleichen. 

OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer

Der OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer A9 im NC Test:

Die Arbeit die hier abgeliefert wurde ist „platt ausgedrückt“ absolut in Ordnung. Es ist gelungen eine Reduktion der Außengeräusche um ca 90 % hinzubekommen. Das macht den Kopfhörer tatsächlich für Flugreisen (sofern diese bald wieder uneingeschränkt möglich sein sollten) für Menschen mit „schmalem Budget“ durchaus interessant!

Rückkopplungen, wie sie zum Beispiel beim Einsatz der Feedback-ANC-Technologie auftreten können gehören mithilfe des Chips bei meinen persönlichen Tests bisher der Vergangenheit an. Fahrgeräusche von Bus- Bahn etc. werden sehr Zufriedenstellend kompensiert. Problem bleibt hier nach meinen Erfahrungen aber nach wie vor der Einsatz bei WInd und Wetter. Es ist den Ingenieuren leider nicht gelungen die latenten Außengeräusche so zu kompensieren als das es nicht unangenehm wäre hiermit draussen herumzulaufen. Ein weiterer, wenn auch verzeihlicher, Fauxpas ist die Tatsache, dass die verbauten Treiber mit der neuen „SUPERELEKTRONIK“ doch teilweise überfordert zu sein scheinen. Dies bedeutet, die Klangwiedergabe leidet hierunter genauso wie beim klassischen Einsatz der Feedforward-ANC-Technologie.

Dies gibt mir die Gelegenheit, den Übergang zum Klangtest des OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer A9-BK zu suchen…!

Soundcheck mit aktiviertem Hybrid-NC:

Die verbauten 40 mm Neodymtreiber bieten immer dann Spaß, wenn sie einfach nur abspielen/daddeln müssen. Beispiel-Song: Carry on Wayward Son von Kansas (alle Supernatural Fans werden nun grinsen). Die Aufnahme stammt aus den frühen 1980ér Jahren. Viel Gitarre und gute helle Vocals. Da brauchen die Treiber nur etwas auszugleichen. Der Song ist Klasse und macht Spaß auf dem Kopfhörer. Halte ich nun z. B. einen Song von Bosse mit dem Titel Frankfurt-Oder, welcher vor ungefähr 10 Jahren abgemischt wurde dagegen, merke ich doch, dass der Kopfhörer hier versucht; wenig imposante Höhen und sehr stumpfe Bässe; durch Mitten zu ersetzen und somit geht dann doch der Hörspass wieder dahin…!

Dies ist grundsätzlich nicht verwerflich, wenn man den Preis im Hinterkopf behält, sollte aber erwähnt werden. Was ich damit sagen möchte, der Kopfhörer funktioniert nicht uneingeschränkt Genreübergreifend. Tracks, welche von Natur aus mit schwachen Höhen und starken Mitten agieren, funktionieren prima, der Rest klingt dann doch eher wie die restliche Konkurrenz in der Preisklasse. Rock, HipHop, Ska und Pop funktionieren hiermit gut. Bei Vocals, Basslastigen Tracks und Metall in Reinkultur (Iron Maiden, Metallica, Korn etc.) macht das Hören hingegen keinen Spaß. Wer Jazz mag, müsste erheblich mit einer Equalizer App nachsteuern.

Soundcheck mit dem OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer

und nochmal verleichen

und nochmal vergleichen

Hier rächt sich dann meiner persönlichen Meinung nach der günstige Komplettpreis der Kopfhörer dann doch ein wenig, wenn man ihn wegen der Hybridtechnik gekauft hat. Benötigt man einen Kopfhörer der mit Rock, HipHop, Ska zu parieren weiß, wird hiermit dennoch sicherlich viel Freude haben! Viele bekannte Hersteller agieren primär mit den Mitten (z. B. Marshall) und das ist auch in Ordnung, schließlich darf man nicht vergessen, dass durch das aktivierte NC auch immer ein Stück weit Rohmaterial „mitgefressen“ wird.

 

WERTUNG: ANC (ohne Klang): 4,5 Sterne

WERTUNG: Klang mit ANC: 4 Sterne

 

Soundcheck ohne ANC:

Hier verspielt der Kopfhörer seine bis dato unter zugegebenermaßen sehr strengen Kriterien gesammelten Pluspunkte.  Ich kann es verkürzt so ausdrücken. Der OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer A9-BK klingt hier oftmals Leblos, Lieblos und Langweilig. Wenn man gerne Musik hören möchte und auch einen gewissen „Spaßfaktor“ haben möchte, der wird den Kopfhörer zuweilen meist im NC Betrieb nutzen. Ein annährend linearer Klang ist leider nicht möglich – zu verhangen zu weit weg vom Geschehen. Die Bässe kommen sehr dumpf und die Höhen zu dünn und unter Volllast verschwinden sie komplett unter den Mitten der Treiber. Verbessert wird dies etwas im Abspiel mit einem Audiokabel zum Zuspielgerät (getestet mit einem 3,5´er Klinkenkabel) über mein Android Smartphone.

 

WERTUNG: Klang ohne ANC: 2 Sterne

Nehme ich nun für die Rubrik Sounding, das NC, den Klang mit ANC und ohne ANC zusammen komme ich ganz persönlich auf eine knappe

4 Sterne Gesamtwertung für den Klang

 

Die Optik und Haptik des OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer

Hier bieten OneOdio traditionell gute und stimmige Kost an. Der mattierte schwarze Kunststoff Korpus mit akzentuierten geriffelten Lauschern (Vinyl-Optik) gefällt absolut. Die Kopfhörer sind stabil und auch die Bedientasten sind komplett so angelegt, dass sich der Kopfhörer gut schnell intuitiv bedienen lässt. Haptisch hat man hier nicht den Eindruck einen Kopfhörer von weit unter 100 Euro in den Händen zu halten. Die Lauscher sind mit Proteinleder ausgestattet worden und das Kopfband wurde zudem mit Memoryschaum so ausgefüllt, dass noch etwas Luft zwischen Kopfband und Außenhaut besteht. Dies hat den Vorteil, dass der Kopfhörer sehr leicht aufliegt. Gutes Konzept, wie ich finde! Nice!

 

Wertung Optik und Haptik: 4 Sterne

Der Tragekomfort

Der Tragekomfort ist nach meiner persönlichen Meinung nach absolut gegeben. Das Kopfband liegt leicht auf und verleiht nach einigen Minuten der Eingewöhnung ein sehr natürliches Tragegefühl. Der Seitenandruck der Lauscher ist so gewählt, dass sie straff, aber nicht erdrückend aufliegen. Der Kopfhörer dürfte aufgrund der gut gewählten Füllung auch für Brillenträger von Interesse sein. Für Mützen und Kappenträger passen die Proportionen ebenfalls super.  Der Kopfhörer lässt sich problemlos über Stunden tragen ohne ihn zwischendurch hoch heben zu müssen um die Ohren zu entlasten. Die Wärmeentwicklung ist (wie bei den meisten geschlossenen Kopfhörern üblich) mit zunehmender Tragezeit etwas erhöht, aber durchaus in Ordnung.

Wertung Tragekomfort: 4,5 Sterne

 

OneOdio Noise Cancelling Kopfhörer auf Amazon vergleichen

Akkukapazität und Bluetooth in einem Abwasch:

Der Akku hält unter realen Bedingungen im Betrieb via Bluetooth und aktiviertem ANC etwa 13 Stunden, was dem guten 500mAh Akku sowie dem verwendeten BT 4.2 geschuldet sein dürfte. Die von OneOdio genannten Laufzeiten sind natürlich reine Laborwerte und gehören zum Marketing. Die Reichweite des Kopfhörers kommt über die üblichen Werte von +/- 10 Meter locker hinweg. EIne sichere Verbindung hält der Kopfhörer auf freiem Feld bis zu 25 Meter. In geschlossenen Räumen komt er auf etwa 15 Meter Reichweite. Beides sehr gute Werte.

Wertung Akkukapazität und Bluetooth: 4,5 Sterne

gute Laufzeitergebnisse des verbauten 500mAh Akkus

gute Laufzeitergebnisse des verbauten 500mAh Akkus

Telefoniefunktion:

Hier wird ähnlich wie beim Hybrid-ANC mit Chiptechnologie geworben, die allerdings scho etwas in die Jahre gekommen ist. Die Telefoniefunktin ist gut, aber auch nciht so gut, als das man hierbei ehrfürtig zusammenbrechen müsste. Der Gesprächspartner komt sauber an und kann einen ebenfalls gut vestehen. Das muss für den aktuellen Preis reichen…!

 

Wertung Telefoniefunktion: 4 Sterne

 

Mein Fazit:

Der A9 von OneOdio ist für alle diejenigen Interessant, die sich einen preisgünstigen Einstieg in die kommende Hybridtechnologie gönnen wollen und gerne Rock, HipHop etc. hören mögen. Das NC ist meiner Meinung nach sehr gut geraten für einen „Chipgesteuerten“ Kopfhörer in dieser Preisklasse und agiert sicher und sehr gut in der Reduktion von Außengeräuschen. (abgesehen von Windgeräuschen).

Der Kopfhörer kann problemlos im Flugzeug, Bus- und Bahn genutzt werden und macht auch vom Tragekomfort her sehr vieles richtig! Der klang ohne NC gefällt mir persönlich nicht gut, hier bemerkt man die Schwächen der verbauten 40mm Treiber. Aktiviert man das NC wird dieser makel weitgehend behoben und bietet im Hinblick auf Preis- und Leistung ein stimmiges Bild!

Preis- und Leistung passen beim OneOdio A9 soweit. Für aktuell 79 Euro macht man nichts verkehrt

Preis- und Leistung passen beim OneOdio A9 soweit. Für aktuell 79 Euro macht man nichts verkehrt

Ich hoffe ich konnte mit meinem Beitrag weiterhelfen und würde mich freuen, wenn Du uns auf Facebook und Youtube besuchst und Dir Lars Test Blog als Abo zulegst.

Ich würde mich auch über die Nutzung der von mir zur Verfügung gestellten Links freuen. Diese helfen mir den Blog weiterhin kostenlos anbieten zu können und kosten Dich beim Kauf hierüber keinen Cent mehr! VIELEN DANK!

Bei Fragen, Feedback, Kritik und Anmerkungen benutzt einfach die Kommentarfunktion.

Bis dahin und Rock on!

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35 More posts in Allgemein category
Recommended for you
Microsoft Surface Headphones 2

    Aloha und Willkommen auf Lars-Test-Blog. Pünktlich zum Release des neuen Microsoft Surface Headphones...