Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer

 

Sennheiser 508337 PXC 550-II Wireless Kopfhörer

Aloha und Willkommen zum Beitrag des Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer auf https:lars-test.de.

 

Wenn Sennheiser es schafft Spielfreude zu vermitteln …

 

 

Dann ist das für mich persönlich in der heutigen Zeit doch schon etwas nicht mehr ganz so Alltägliches. Wenn ich an meine letzten Testreihen mit Sennheiser Kopfhörern zurückdenke, dann muss ich wirklich bis zum Momentum II zurückgehen, um ein wirklich haptisch wie klanglich zufriedenstellendes Endprodukt in Händen zu halten.

Damit wäre die Katze quasi auch schon aus dem Sack. Der Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer hat mich voll und ganz gerockt. Ein bisschen Manöverkritik gibt es dennoch, wer also Interesse an einem guten Over-Ear-Kopfhörer hat, darf gerne weiterlesen!

Fangen wir unkonventionell von hinten nach vorne an.

Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer
Mobiler Bluetooth Kopfhörer der Mittelklasse

Der Klang und das erste Soundding des Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer:

Um mich zu beeindrucken, muss ein Kopfhörer mich klanglich ein Stück weit mitnehmen. Er darf betont „Mittenlastig“ und auch gerne mal etwas „protzig“ daherkommen. Was er allerdings nicht darf, ist hierbei verwaschen und zu dominant klingen.

Für meinen persönlichen Geschmack haben Sennheiser das hier beim PXC 550-II ausgesprochen gut hinbekommen. Die Over Ears setzen klanglich genau da an, wo Marshall und Co aufhören. Sie bieten neben dem vorgenannten „Mittenspektakel“ einen gedeckt agierenden und nicht zu dominanten Bass. Hier macht es Spaß auch mal ordentlich aufzudrehen und sich einfach ein Stück weit gehen zu lassen.

Klanglich keine Spur von Alternativlosigkeiten


Klanglich keine Spur von Alternativlosigkeiten, denn hier bietet der PXC 550-II auch noch sehr passable Höhen, welche dem Kopfhörer ein extrem großes Abspielspektrum garantieren und klanglich in der Preisklasse voll und ganz überzeugen können.


Neutral ist da ein großes Wort, große Bühne ist für jeden sowieso etwas anderes und so subtil wie die persönlichen Vorlieben, wenn es darum geht, ob man lieber Pils, Alt oder Kölsch bevorzugt. Hier stimmt für mich persönlich einfach alles!


Vokals, Rock, Hard Rock, Metall, Jazz, Folk bis hin zu Klassik bedient Sennheiser hier ganz geschmeidig. Ein wenig Spiel nach oben wäre da sicherlich noch gewesen, aber ganz ehrlich, mich hat es voll und ganz gepackt!

Von daher klanglich von mir eine glatte 5 Sterne Punktlandung!

Die Geräuschunterdrückung des Kopfhörers:

Hier ist man durch beyerdynamic, SONY und nicht zuletzt BOSE (Stichwort QC 35 II) ja einiges gewöhnt.

Sennheisers Stärken lagen in der Vergangenheit eher nicht im Hybridbereich.

Der Mikrokosmos der modernen ANC-Kopfhörer ist da bereits fest aufgestellt.

Sennheiser agiert hier ähnlich wie Harman Kardon (JBL) oder Bowers&Wilkens mit einer wirklich exzellenten adaptiven Geräuschreduzierung, welche Hintergrundgeräusche hinter sich lassen. Platt ausgedrückt arrangieren sich die Kopfhörer sich mit ihrem Umfeld.


Dies funktioniert erfreulich gut, egal ob im Büro, unterwegs oder einfach auf der heimischen Couch.


Dass man hier die Hausaufgaben tatsächlich gut gemacht hat, kann man ganz einfach ausprobieren

.
Hierzu die Kopfhörer draußen bei Wind aufsetzen und, sofern man brav sein Firmwareupdate installiert hat, wird man staunen wie gut der Kopfhörer mit dem wohl schwierigsten Nebengeräusch-Szenario klarkommt.


Sennheiser hält hier sein Versprechen: Die adaptive Geräuschunterdrückung passt sich schnell und automatisch an Ihr Umfeld an, um die unerwünschten Hintergrundgeräusche Ihrer immer neuen Umgebungen auszublenden.

Die Smart Control App, ALEXA, Siri, Google Assistant

Hier hat man bei der Einrichtung der Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer

die Qual der Wahl.

Die Smart App ermöglicht die Betonung der Kopfhörer, Neutral, Club, Film, Sprache etc., benachrichtigt über Firmware Updates, reguliert die Geräuschunterdrückung, bestückt die Kopfhörer je nach Gusto mit Siri, Alexa oder Google Assistant. Erfreulich gut umgesetzt, auch wenn die Bewertungen im Playstore dies zunächst nicht vermuten lassen würden. Sieht man sich vergleichsweise die Konkurrenz am Markt einmal genauer an, wird man feststellen, dass auch Bose, B&O und Jabra häufig Probleme mit der Umsetzung ihrer Software haben. Sennheiser hat sich hier nach meinem Empfinden und meinen bisherigen Erfahrungen doch recht gut aufgestellt!

Der Tragekomfort:

Die Kopfhörer bieten für meinen recht großen Kopf genug Spiel, um bequem aufzuliegen. Das Kopfband ist recht dünn ausgespart, aber liegt dennoch bequem auf. Der Anpressdruck ist so gewählt, dass die Kopfhörer auch bei längerem Tragen mich nicht dazu veranlassen sie abzunehmen, um den Ohren wieder die Möglichkeit zu geben Blut durchzupumpen. Der Innendurchmesser der Lauscher hätte für mich persönlich aber gerne noch etwas weiter sein dürfen.

Hier entsteht für meinen Geschmack etwas zu viel Wärme. Dies sieht man speziell dann, wenn man die Kopfhörer nach einigen Minuten abnimmt und sich die Bepolsterung einmal näher ansieht.

Die Lauscherpolsterung ist ordentlich mit Memory-Schaum bedacht worden und schirmt die Ohren komplett ab.

Sennheiser 508337 PXC 550-II Wireless Kopfhörer

Die Steuerung der Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer

Möglichkeiten der Steuerung sind hier mehr als genug gegeben.

Neben der Sprachsteuerung, bietet die Kopfhörer Gestensteuerung, welche auch wirklich intuitiv funktioniert. Die Steuerung via App oder eben im Otto-Normal-Modus via Tablet oder Smartphone.

Nimmt man die Kopfhörer vom Kopf, schalten sie in den Pausemodus. Setzt man sie wieder auf, geht es nach einigen Sekunden Verzögerung wieder genau da weiter wo man zuvor abgesetzt hat.

Die Verarbeitung:

Der Kopfhörer macht einen leichten und dennoch recht robusten Ersteindruck. Mattierte Kunststoffoberflächen, dünne Edelstahlbügel und Kopfband, welche faltbar sind, man dennoch nie das Gefühl hat hier irgendwie minderwertiges Material angedreht bekommen zu haben!

Die Akkuleistung und die Sache mit der Bluetooth Verbindung:

Hier verspricht Sennheiser sehr vollmundig einmal eine Laufleistung wie beim Flug zwischen London und Hong Kong.

Den verbauten Lithium-Polymer-Akku mit 330 mAh soll laut Werbeversprechen bis zu 20 Stunden incl. ANC und Bluetooth Verbindung seinen Job verrichten.

In Natura habe ich es bis dato lediglich auf etwas über 16 Stunden geschafft. Lässt man den Kopfhörer nämlich auf einem permanenten Level von 70 Prozent laufen leert sich der Akku doch zusehends.

Im Betrieb mit Klinkenkabel kommt der Kopfhörer auf die versprochenen Werte, dann aber auch nicht unter Volllast.

Lässt man die Kopfhörer unter voller Leistung laufen reduziert sich der Betrieb um knappe 30 Prozent.

Die Bluetooth-Verbindung

Tja, hier hört man von allen Anbietern im Bereich der rosaroten-Kopfhörerwelt immer neue „Weiten- und Verbindungsrekorde“.


Sennheiser hingegen bleibt bei seinen PXC 550-II diesen Superlativ schuldig.


Während der Verbindungsaufbau noch gut und sicher von der Hand geht, ist man im Reichweitenbereich des Kopfhörers bei maximal 9 Metern.

Mehr geht da tatsächlich nicht.
Leider existieren keine wirklich detaillierten Angaben zum verwendeten Bluetooth Standard, in den Broschüren ist hier lediglich von „BT 5 konform“ die Rede.

Der Kopfhörer hatte bei mir speziell bei Nutzung am PC sowie am heimischen TV-Gerät immer mal wieder Aussetzer.

Die Fehler traten hingegen bei Nutzung via Tablet und Smartphone nicht auf. Man sollte jedoch auch, um einen ordentlichen Traffic zwischen Endgerät und Kopfhörer gewährleisten zu können, keine Zuspieler unter BT 4.1 verwenden.

Der Lieferumfang der PXC 550-II Kopfhörer:

  • PXC 550-II
  • Transporttasche
  • USB Ladekabel
  • Audio Kabel
  • Kurzanleitung und Sicherheitshinweise

Der Kopfhörer ist nicht ganz Perfekt (siehe Bluetooth, Akku und Wärmeentwicklung), aber aktuell wohl einer derjenigen, die mir was das Abspiel angeht, am meisten Spaß machen!

Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer

Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen mit meinem Beitrag etwas weiterhelfen. Im Zweifel gilt sowieso, selber ausprobieren und selber eine Meinung bilden. Denn letztlich entscheidet der eigene Geschmack und das kann einem „glücklicherweise“ auch NIEMAND nehmen! In diesem Sinne Rock on!

 

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat schaue doch ruhig mal weiter durch auf Lars Test Blog “dem “etwas” anderen Testerblog im Web

wir freuen uns ebenfalls über Deinen Besuch auf Facebook oder Youtube.

Bis bald, bleibt Gesund und Rock on!

 

Kommentar verfassen

57 More posts in Allgemein category
Recommended for you
Audio-Technica ATH-M50xBT2MO Kopfhörer

Audio-Technica ATH-M50xBT2MO Bluetooth Kopfhörer Audio-Technica ATH-M50xBT2MO Kopfhörer Aloha und herzlich willkommen auf Lars-Test-Blog. Es freut...