Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem

 

Hallo und Herzlich Willkommen auf Lars Test Blog und meinem Beitrag zum Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem

 

Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem

 

Wer mir vor 4–5 Jahren gesagt hätte, dass ich mittels eigenständiger Kalibrierung via Smartphone meinen Multiroom-Lautsprecher außerhalb eines Sonos-Systems auf den individuellen Querschnitt meiner Wohnung abstimmen kann, dem hätte ich persönlich laut ins Gesicht gelacht.



Die Zukunft beginnt klanglich genau jetzt…!



Die Realitäten haben mich mit dem Technics SC-C30 allerdings 2021 eingeholt und trotz recht großer Bandbreite an eigenen Soundsystemen in meinem Haushalt sowie durch regelmäßige Tests in meinem Blog fühlte ich mich die letzten Wochen ein Stück weit wieder erstaunt und auch begeistert durch die hier im SC-C30 verbauten Technik!

Technics SC-C30
Technics SC-C30



Ein kleiner Hinweis vorab!

Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem



Vorab vielleicht noch ein Hinweis. Technics hat mit dem C-30 Modell einen Kompaktlautsprecher auf den Markt gebracht, der für kleine und mittelgroße Räume konzipiert wurde.

Wer klanglich größere Räume „beglücken“ möchte wird vermutlich mit dem C-50 Model vermutlich besser bedient sein. Preislich liegen die beiden Lautsprecher etwa 200 Euro auseinander.

Doch beginnen wir einmal mit den durch Technics veröffentlichten Rohdaten zum Sound

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Die technischen Spezifikationen des

Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-


Präzise Digitaltechnologie

JENO-Engine (Jitter Elimination and Noise-shaping Optimization)
LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)
Space Tune™

Rauschfreie Signalverarbeitung

Doppelte Netzteilauslegung

Ausdrucksstarke akustische Technologie

Akustische Linse
Leistungsstarke Architektur

Ausgangsleistung

Frontlautsprecher (L/R): 15 W + 15 W (1 kHz, T.H.D. 1,0 %, 8 Ω, 20 kHz LPF)
Subwoofer: 30 W + 140 W (100 Hz, T.H.D. 1,0 %, 4 Ω, 20 kHz LPF)

Lautsprechereinheit

Tieftöner: 6,5 cm Konus x 2
Hochtöner: 1,6 cm Kalotte x 2
Subwoofer: 12 cm Konus

Analoger Eingang

AUX IN x 1 (φ 3,5 mm)

Digitaler Eingang

Optisch digital x 1, USB-A x 1

USB-A / Netzwerk-Wiedergabe-Support-Codec

iPod/iPhone/iPad: Nein
WAV / AIFF: Ja (32, 44,1, 48, 88,2, 96, 176,4, 192, 352,8, 384 kHz / 16, 24, 32 bit)
FLAC / ALAC: Ja (32, 44,1, 48, 88,2, 96, 176,4, 192, 352,8, 384 kHz / 16, 24 bit)
DSD: Ja (2,8 MHz, 5,6 MHz, 11,2 MHz)
AAC: Ja (32, 44,1, 48, 88,2, 96 kHz / 16-320 KBit/s)
MP3: Ja (32, 44,1, 48 kHz / 16-320 KBit/s)

Ethernet-Schnittstelle

LAN (100 Base-TX / 10 Base-T)

WLAN

IEEE 802.11 a/b/g/n/ac, 2,4-GHz-/5-GHz-Band

  • Integriertes Chromecast

Ja

  • Kompatibel mit Google Assistant

Ja

  • Multiroom-fähig

Ja

  • Stereo-Pairing

Ja (kompatibel mit der Technics Audio Center App)

  • AirPlay 2

Ja

  • Bluetooth® (Codec-Unterstützung)

Ja (AAC, SBC)

  • Spotify / TIDAL / DEEZER / Internetradio/Amazon Music 2,3

Ja

Stromversorgung

AC 220–240 V, 50 Hz/60 Hz

Leistungsaufnahme

30 W

Abmessungen (B x H x T)

315 x 190 x 191 mm

Gewicht

Ca. 4,5 kg

Zubehör

Netzkabel, Bedienungsanleitung

 

 

 

Die Einrichtung des Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem

Die Einrichtung des SC-C30 sowie des SC-C50 verlaufen analog:
(genau diese Reihenfolge einhalten, da es ansonsten sehr schwierig und zeitaufwendig werden kann, den Speaker ordnungsgemäß ans Laufen zu bringen.

1.
Zunächst die Technics Audio Center App sowie die google Home App auf Euer Smartphone bzw. Tablet herunter.

2.
Starten der Technics Audio Center App zum Einrichten der Lautsprecher
nun in der App einfach den C-30 Lautsprecher auswählen. Anschließend Speaker an Stromnetz anklemmen und im Menü der App entweder für WLAN Einrichtung oder LAN-Einrichtung entscheiden.


Ich habe während meiner Einrichtung die WLAN-Variante gewählt.
Nun den Speaker einschalten und in der App auf den „Weiter“ Button kicken.


Die App informiert ggfls. über die bereits installierte google Home App .
Nun die google Home App starten und oben links auf das „+“ Zeichen klicken und auf Neue Geräte einrichten.

Das Zuhause auswählen und den „Weiter“ Button betätigen.

Google sucht nun nach eingeschalteten neuen Geräten und findet die eingeschaltete C 30 Box. Anschließend mit „Weiter“ bestätigen und auf den Signalton in der Box warten.


Nach Auswahl ob google sämtliche Daten und Statistiken auswerten darf oder nicht, wird man nach dem Aufstellort des Speakers gefragt. Anschließend erfolgt die Einbindung in heimische Wi-Fi.


Die Einrichtung ist somit abgeschlossen.

SC-C30E-W



Das Feintuning



Hier sei gesagt, das volle Einrichtungs-Equipment innerhalb der App steht lediglich IOS Nutzern zur Verfügung.

3 Nach Auswahl des Standorts (Wand, Frei, Ecke) wird die „Einmessung“ der Räumlichkeit vorgenommen.

4.
Anschließend lediglich noch den gewünschten Abspieldienst wie zum Beispiel Google Play Music, Deezer, Spotify etc.)

5. Zurücklehnen und genießen.

 

Hier meine Manöverkritik:

Die Technics Audio Center App ist in anfänglich in etwa so intuitiv benutzbar bei der Einrichtung des Lautsprechers, wie die Steuerung eines Formel 1 Rennwagens mit nur einer Hand und einem Fuß an einem dreieckigen Lenkrad.

Die Einrichtung dauerte inklusive Updates (ca. 15 Minuten) und richtiger, wie oben beschriebener Einrichtung, bei mir etwa 2 Stunden.

Verbindungsprobleme bei der Einrichtung via WLAN nicht ausgeführte Steuerungsbefehle sind nur zwei der hier erkannten Mängel. Bei einem Lautsprecher der Oberklasse sollte dies nicht passieren und Technics wäre sehr gut beraten, die Software grundlegend zu überarbeiten!

Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem



Klangcheck:


So schlecht die App an sich ist (von der Komplettaufgabe der Privatsphäre durch google ganz zu schweigen), so genial empfinde ich die individuell vermessene Klangwiedergabe dank Space Tune™ durch den Lautsprecher an sich.

Sehr präzise Höhen, detaillierte und starke Mitten untermauert von einem gedeckt agierenden Tieftöner machen hier absolut alles richtig. Genre technisch spielt der Lautsprecher alles gekonnt ab, was ihm vor die Flinte läuft! Egal ob Hard Rock, Metall, Pop, Klassik oder Jazz – bedient wird hier rundum alles was mir gefällt!

Grundrauschen zwischen den Tracks ist durch die hauseigene Rauschunterdrückungssoftware von Technics Fehlanzeige. Eine klangliche Bühne die aufgebaut wird und selbst in unterschiedlichen Winkeln zum Speaker zu keinem Zeitpunkt abebbt!

Das ist großes Tennis und hat wirklich Eindruck hinterlassen!

Sicherlich eine Beeindruckende Klagwiedergabe



Hier muss ich sagen, ich bin absolut beeindruckt und dies lässt sich vermutlich nur noch insofern überbieten, in dem man den Kampf mit der App noch einmal aufnimmt und einen weiteren Technics Lautsprecher in die Gruppe aufnimmt und als Gruppierung Links/Rechts oder eben für angedachtes Multirooming zum Einsatz bringt.



Die Optik und Haptik des C-30 Lautsprecher



Hier bekommt man für den geleisteten finanziellen Einsatz verarbeitungstechnisch absolute Premiumware an die Hand. Meine Meinung! Die ca., 4,5 kg schwere Box imponiert durch ein modernes Design und ohne jeglichen Schnörkel.

Auf dem mit Alu veredelten Deck lässt sich der Lautsprecher alternativ zur App auch direkt bedienen. Sämtliche Grundfunktionen können also problemlos von hier aus gesteuert werden.

Rückseitig befinden sich noch ein LAN-Anschluss, ein Eingang für ein optisches Kabel z. B. für den Betrieb am heimischen TV, ein AUX-Eingang sowie ein USB (5Volt) Zugang.

Mein Fazit zum Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem:

Technics SC-C30E-W Lautsprechersystem


Selten war ich bei einem Test so zerrissen, wie hier. Die verbaute Technik des Speakers ist absolut beeindruckend. Load Adaptive Phase Calibration und Jitter Elimination and Noise-Shaping Optimisation verhelfen mit den verbauten Treiber dem SC-C30 Lautsprecher zu extremer Frequenzbreite und klanglicher Präsenz, die sich keineswegs zu verstecken braucht.

Die App ist ein Problem…

Die Schattenseite hier steckt in der wenig benutzerfreundlichen App von Technics, die nach meinem Dafürhalten sicherlich bei einem Zechgelage entstanden sein muss.

Würde man hier nachbessern kämen sicherlich 5 Sterne zustande. So erhält der Lautsprecher glatte 4, was unter uns gesagt eine Schande ist.

Ich hoffe, ich konnte dir hier bei der Meinungsbildung ein Stück weit meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen näher bringen!?

Im Zweifel, selber ausprobieren zumal, wenn man sich von der wenig intuitiv nutzbaren App nicht abschrecken lässt!

In diesem Sinne Rock on!

Weitere Testberichte findest Du auf https://lars-test.de

Kommentar verfassen

55 More posts in Allgemein category
Recommended for you
Sennheiser PXC 550-II Wireless Kopfhörer

  Sennheiser 508337 PXC 550-II Wireless Kopfhörer Aloha und Willkommen zum Beitrag des Sennheiser PXC...