House of Marley Positive Vibration XL

 

Aloha und Herzlich Willkommen auf Lars Test Blog und dem ersten Beitrag im Juli 2021 zum neuen Kopfhörer aus der Schmiede von House of Marley. 

House of Marley Positive Vibration XL

Der House of Marley Bluetooth Kopfhörer kabellos over-ear ‚Positive Vibration XL ANC‘ – Kopfhörer ohne Kabel mit integriertem Mikrofon – Headphones / DJ Kopfhörer
aus nachhaltigen Materialien lief erst vor kurzem vom Band und hier erfährst du hoffentlich all das, was du vor dem Kauf wissen solltest.

Lehne dich also entspannt zurück
und bilde dir selber eine Meinung.

 

Kopfhörer mit Punch, schwerer Haptik und mäßigem NC

 

House of Marley Bluetooth Kopfhörer kabellos over-ear ‚Positive Vibration XL ANC in gewohnt frrustfreier Verpackung



Ich verbringe wirklich sehr viele Stunden unter Kopfhörern und habe den Positive Vibration XL ANC die letzten 2 Wochen ausgiebig mit weiteren Kopfhörern in der Preisklasse um die 200 Euro komplett „durchgepustet“ und möchte meine Erfahrungen hier einmal „unverblümt“ vom Stapel lassen.



Wer keine Lust hat, sich den kompletten Text zu geben, darf gerne zum Fazit ganz nach unten Scrollen, verpasst aber womöglich die eine oder andere wichtige Information.
Die Firmen Philosophie von House of Marley lasse ich hier mal „bewusst“ Beiseite geschoben, dazu habe ich mich bereits in mehreren vorangegangen Beiträgen bereits ausgiebig geäußert.

Ein Wort noch zur Historie…

Vielleicht vorab etwas zur Positive Vibration Serie von HoM. Der erste Positive Vibration Kopfhörer, der mir über die Ohren gerutscht ist, war im Jahre 2015 der EM-JH011-PS Positive Vibration, dann kam 2017 der Positive Vibration 2. Der EM-JH011-PS Positive Vibration gehört bis heute wohl mit zu den „MIESESTEN“ Kopfhörern, die ich jemals ausprobiert habe. Im Laufe der Jahre hat HoM sich aber tapfer weiter ausprobiert und trotz einiger Rückschläge sich dann doch noch weiter entwickelt.

Mittlerweile hauen sie im 6-Monats-Rhythmus neue Kopfhörer (mal mit und mal ohne ANC) raus. Qualitativ liegen hier oft immer noch Welten zwischen den einzelnen Kopfhörer Serien.

Zwei Kopfhörer – die selbe Serie

Der Positive Vibration XL ANC (EM-JH151-SB) einmal von allen Seiten beleuchtet:


Wenn man den Kopfhörer nach dem Öffnen der Pappverpackung das erste mal zu Gesicht bekommt, erinnert er in seiner Papierummantelung an einen etwas zu groß geratenen Double Cheeseburger.

Einen Double Cheeseburger zum mitnehmen, bitte

In die Hand genommen merk man, wie ernst es HoM mit der Bezeichnung XL eigentlich ist! Der Kopfhörer ist für einen portablen Kopfhörer recht schwer. Er bringt satte 315 Gramm auf die Waage. (Zum Vergleich der Bose Quiet Comfort 35 wiegt ca. 230 Gramm). Klingt nach nicht viel Unterschied, macht aber in der Praxis einiges aus!

Brachial robuste Bauweise aus der Wertstofftonne – Top!

House of Marley Positive Vibration XL


Die Haptik ist brachial robust, aber leider eben auch brachial schwer! Die Lauscher Gehäuse sind aus Hartplastik mit Bambus-Holz-Applikation als Eyecatcher in der Mitte. Das Kopfband und die Gelenke sind aus schwarzem Edelstahl. Die Polsterung des Kopfbandes ist mäßig mit Memory-Schaum bedacht worden.

Das die Oberseite des Kopfbandes mit Leinen ähnlichem Stoffbezug versehen wurde, wirkt in sich sehr stimmig mit dem Rest des Kopfhörers.

 

Die Ohrpolsterung des House of Marley Positive Vibration XL

Die Polsterung des House of Marley Positive Vibration XL


Die Ohrpolsterung wurde aus Proteineinleder gefertigt und bietet mit einer Füllung von etwa 1,5 cm eine recht ordentliche Bettung der Ohren.

Am linken Lauschergehäuse befinden sich die Taster für die Monitoring Ambient Schaltung sowie die On- und Off-Funktion des NC. Unterseitig finden sich noch die beiden Slots für die Ladung (USB-C) sowie der 3,5´er Klinkenanschluss.

Rechtsseitig befinden sich die Laut und Leise bzw. Skipping Taster sowie der Multi-Button für das An- und Ausschalten sowie das Pairing des Kopfhörers.

Die Taster sind jeweils in einer mit dem Gehäuse sauber abschließenden Gummiabdichtung integriert. Dies verhindert das Eindringen von Dreck und Staub und gibt zudem bei der Bedienung der Tasten ein wenig Grip. Gute Lösung wie ich bisher finde!

House of Marley Positive Vibration XL

Vom ersten Eindruck, (abgesehen vom Ersteindruck einen Cheeseburger vorzufinden) muss ich sagen, haben HoM bis hier her so weit alles richtig gemacht. Sehr schwer, aber ansonsten Haptisch und optisch ein durchaus ansprechender Kopfhörer.


Der Tragekomfort des House of Marley Positive Vibration XL ANC

 

Schwerer aber dennoch guter Tragekomfort


Die Kopfhörer liegen recht straff aber dennoch nicht erdrückend auf den Ohren auf. Meine nicht gerade kleinen Ohren werden komplett umschlossen und alleine durch diesen Umstand bekommt man bereits einen recht ordentlichen passiven NC Anteil dargeboten.

Die Dicke Polsterung der Lauscher sorgt nach einiger Zeit für recht warme Ohren, aber dieser Umstand hält sich grundsätzlich doch im Rahmen, dessen was noch erträglich ist! Man muss HoM sogar ein Stück weit Respekt entgegenbringen, denn trotz des recht hohen Eigengewichts des Kopfhörers verteilt sich das Gewicht recht gut auf die Seiten.

Ein natürliches Tragegefühl würde ich dem Kopfhörer nun nicht unbedingt attestieren wollen, aber es ist auch meilenweit davon entfernt als unbequem abgestempelt zu werden.

Der Positive Vibration XL ANC geht auch für Brillenträger tragetechnisch in Ordnung.


Ja, auch Brillenträger dürften bei der Wahl der Kopfhörer keine Probleme bekommen, denn die Bügel lassen sich bequem unter der Bepolsterung hindurchschieben und werden dennoch nicht abgedrückt.


Was hat es mit dem Hybrid NC eigentlich auf sich?



Hier will ich gar nicht so weit ausholen. Platt ausgedrückt agieren die aktuell meisten Kopfhörer auf dem Markt noch mit der „Althergebrachten“ Feedforward-ANC oder der Feedback-ANC Technologie. Die richtig teuren auch mit beiden Technologien.

Bei Feedforward liegen die Mikros zur Erfassung des Außenschalls an der Außenseite der Kopfhörer und bei der Feedback Technologie Innenseitig der Kopfhörer. Hier versuchen die Mikrofone in den Ohrmuscheln die noch durchdringenden Geräusche zu analysieren und dem Kopfhörer Bescheid zu geben diese zu eliminieren.

Die Königsklasse- funktionierende Hybridtechnologie


Bei der Hybridtechnologie werden beiden Techniken recht kompliziert miteinander verbunden und durch schnelle Chiptechnik in den Kopfhörern animiert nochmals ein „Quäntchen“ mehr Schall zu reduzieren und dabei nach Möglichkeit nicht den Klang zu versauen!

Dies gelingt den meisten Anbietern aktuell noch nicht so gut, wenn man vielleicht mal von Beyerdynamic und den anderen Anbietern der Oberklasse absieht.

Den Technikern von House of Marley ist dies bei den aktuell vorliegenden Kopfhörern ebenfalls nicht sehr gut gelungen! Woran ich dies ausmache?

 

Teste Deinen Hybrid Kopfhörer selber aus …!


Ein ganz einfacher Test

Man begibt sich mit seinen Kopfhörern bei miesem Wetter auf einen Feldweg ode alternativ auf die Straße und lässt sich den Wind um die Nase wehen. Bekommt der Kopfhörer den Wind unter Kontrolle gebracht ohne Klangeinbußen und ohne Störungen weiter zu laufen, funktioniert der Hybrid super. Hört man den Wind, ist der Test schnell vorbei!

Das NC des Positive Vibration XL ist ein für die Preisklasse ordentlich agierender Durchschnittskopfhörer. Die Filterung beträgt nach Bauchgefühl etwas zwischen 80 % – 85 %, was ein guter Grundwert ist, aber nicht an die Herren von Bowers&Wilkens, SONY und Co. herankommt.

House of Marley Positive Vibration XL


Motorengeräusche, Bus und Bahn werden hiermit gefiltert, ja sogar das laute „nervige“ Kleinkind aus dem Nachbarhaus kann man hiermit galant aus dem Weg gehen, aber ist eben, wie bereits erwähnt kein Meilenstein.

Die Sache mit dem Ambiente Sound….


Zum Thema Ambient Sound und House of Marley Positive Vibration XL NC, möchte ich mich hier nur kurz äußern. HoM wäre besser beraten gewesen dieses Feature nicht zu bewerben.

Ich habe den Kopfhörer über meinen Kopfhörerverstärker von Sennheiser (GSX1200 Pro) laufen lassen und was ich zu hören bekam, sollte besser nicht erwähnt werden, wenn es nicht unter die Gürtellinie gehen soll. Dumpf und platt, das Merkmal eines DJ Kopfhörers darf zwar Groovy und Basslastig klingen, aber niemals verhangen und stumpf klingen.

War vermutlich nur ein kleiner Versuch, der niemandem auffallen sollte?!



Der Positive Vibration XL Kopfhörer ist ein portabler Kopfhörer und definitiv nicht für Monitoring etc. geeignet. Sorry HoM, da müsst ihr nochmal ran!



Der Klang des Positive Vibration XL Kopfhörer via Bluetooth und Audiokabel über Smartphone und Tablet

Erzeugt Druck und macht Spaß

Ein Spaßkopfhörer mit ordentlichem „BUMMS“ und standartisierten 40mm Treibern. Passt für den gewieften Hörer, Basta!

Eine gewisse Klangneutralität oder „Große Bühne“ hat der Kopfhörer absolut nicht zu bieten. Wer allerdings Rock, Metall, Hip-Hop, Ska etc. mag wird mit dem Kopfhörer klanglich sehr gut klarkommen.

Der Bass ist recht dominant, lässt aber auch noch Platz für kräftige Mitten und ein bisschen was an Höhen. Hier sollte man wie gesagt Lust haben, gerade Musik zu hören, der Push-Effekt der Lieblingstracks wird hier vom ersten Moment an ordentlich „gefeatured“ und via Bluetooth in Kombi mit dem Standard 5.0 kriegt man auch garantiert richtig etwas auf die Ohren.

Der Klang via 3,5er Klinkenstecker ist analog der Bluetooth Variante und macht keinen signifikanten Unterschied.

Klanglich macht er Spaß, auch wenn er vom Grundton seeeeeeehr warm und wie gesagt Basslastig daherkommt.

House of Marley Positive Vibration XL



Die Akkukapazität ist House of Marley sehr gut gelungen


Der Kopfhörer ist vom Akku her nicht platt zu kriegen. Nach Komplettladung lief er bei mittlerer Lautstärke 24 Stunden durch. Anschließend wurde er ausgemacht und am Abend nochmal 6 Stunden laufen gelassen. Was soll ich sagen? Er läuft immer noch …!



Das Fazit zum Positive Vibration XL Kopfhörer vom House of Marley



Der Kopfhörer ist ein recht schwerer Vertreter seiner Zunft und nichts für „Weichnasen“. Er wird bei längerem Tragen recht schwer, sitzt aber zu jeder Zeit fest und gut auf dem Kopf. Das NC ist für Otto-Normal-User gut geraten. Die beworbene Hybridtechnologie muss allerdings nochmal in die Schule gehen und ist noch weit vom Optimum entfernt. Ähnlich die Ambiente Funktion, die wohl als Gadget gedacht war …!?


Klanglich bekommst du einen Bassbetonten „Spaßkopfhörer“ mit Pusheffekt und ohne Brillanz. Die Akkulaufzeit ist nach meinen bisherigen Test state of the Art und darf nach meinem persönlichen Dafürhalten gerne zukünftig als Referenz gehandelt werden.

Ist der Preis des House of Marley Positive Vibration XL NC Kopfhörer überhaupt gerechtfertigt?


Der Kopfhörer wäre nach meinen bisherigern Erfahrungen in der Preisklasse zwischen 149 Euro und 129 Euro auf Dauer sicherlich besser platziert. Er bekommt aber aufgrund der ansonsten gemachten Hausaufgaben von House of Marley von mir gerne 3,5 Sterne was kaufmännisch gerundet noch für eine 4 Sterne Wertung reicht.

Ich würde mich freuen, wenn ich dir mit meinem Beitrag etwas bei der Entscheidungsfindung weiterhelfen konnte. Im Zweifel gilt, selber ausprobieren und selber eine Meinung bilden. Denn Geschmäcker sind immer unterschiedlich und subtil und dies ist auch gut so! Bis Neulich und Rock On!

 

 

 

 

Kommentar verfassen

28 More posts in ANC Kopfhörer category
Recommended for you
Bang & Olufsen Beoplay Portal Kopfhörer

  Hallo Gamer und Herzlich Willkommen auf Lars-Test-Blog und dem Beitrag zum BRANDNEUEN Bang & Olufsen...