JBL CLUB 950NC – Bluetooth Kopfhörer

JBL CLUB 950NC – Bluetooth Kopfhörer

JBL CLUB 950NC – Bluetooth Kopfhörer

JBL CLUB 950NC – Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling in Schwarz – Professioneller JBL Pro Sound – Perfekt für unterwegs

MASSIVE ATTACKE auf die Hörerschaft

ist in diesem Falle durchaus von hier aus als Lob zu verstehen für einen Facettenreichen NC Kopfhörer!

Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer und natürlich auch klanglich sehr gute Kopfhörer in einem bezahlbaren Rahmen. Das JBL mit dem JBL CLUB 950NC – Bluetooth Kopfhörer nun versucht auf Breiter „Front“ mit insgesamt drei unterschiedlichen Club Modellen zu punkten ist legitim, wie sich der neue Bluetooth Kopfhörer im einzelnen auf Lars-Test-Blog präsentiert hat erfährst Du hier!

Beginnen wir zunächst einmal mit den Features des JBL CLUB 950NC – Bluetooth Kopfhörer

Die Sprachassistenten

JBL bietet den Kopfhörer mit folgenden Sprachassistenten an : Google-Assistant oder Amazon Alexa. Wer sich die Mühe macht und die JBL Headphones App auf sein Smartphone herunterlädt hat hier nun die Möglichkeit den Kopfhörer mit den beiden Assis zu bestücken und die „Feinjustage“ durchzuführen. Der Sprachassistent wird durch Antippen der Hörmuschel (linke Seite) aktiviert. Funktioniert problemlos, schnell und intuitiv.

TalkThru Funktion

JBL arbeitet schon seit längerem mit der TalkThru Funktion. Hier wird vereinfacht ausgedrückt die Musiklautstärke abrupt reduziert und die/das nach außen gerichtete Mikrofon(e) aktiviert. Dies ermöglicht Unterhaltungen mit anderen Menschen, ohne den Kopfhörer abnehmen zu müssen. Hier hat JBL wie auch schon beim JBL Live 500BT Over Ear Kopfhörer JBL Live 500BT Over-Ear Kopfhörer oder dem JBL Under Armour absolut ALLES richtig gemacht.

Ambient Aware-Funktion

Hierbei werden salopp ausgedrückt, die Hintergrundgeräusche so angepasst, dass laute Umgebungsgeräusche wahrgenommen werden können. Sher praktisch, wenn man z. B. unterwegs ist und Verkehrsgeräusche wie Ampelsignale etc. hören muss um sicher von A nach B zu kommen.

Die Verarbeitung des Kopfhörers

Der JBL CLUB 950NC – Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer kommt verarbeitungstechnisch, wenn man z. B. den Vergleich ziehen möchte mit dem Bose NC 700 Headphones, sicherlich wesentlich massiver daher. Der Kopfhörer bringt ein „Kampfgewicht“ von ca. 372 Gramm auf die Feinwaage. Die Lauschergehäuse sind aus mattiertem Hartplastik gefertigt. Die Lauschergelenke sind aus Aluminium hergestellt und sind frei schwenkbar. Die Verkabelung, welche vom Kopfband in die beiden Treiber führt ist mittels strapazierfähigem Nylon umwickelt und beugt so vorschnellem „Abreissen“ entgegen, wenn man tatsächlich mal mit dem Kopfhörer irgendwo hängen bleibt. Die Gleiter sind entgegen dem weitläufigen Trend ebenfalls aus Alumium und erklären somit das etwas höhrere Gewicht des Kopfhörers. Gut gefällt mir persönlich die in den Lauschern angebrachten Aluminium-Imitate, welche die verbauten Treiber flankieren.

Bedienung des Kopfhörers in der Praxis „Button Command“ und Multi-Point Connection

Die an den beiden Lauschern implementierten und gut erfühlbaren Steuerungsknöpfe sind intutiv nutzbar, auch ohne sich vorher die Manuals (welche wie eigentlich immer viel zu klein abgedruckt wurden) krampfhaft durchlesen zu müssen.

Richtig gelungen finde ich persönlich den auf dem Linken Lauscher verbauten Riesentaster, welcher für die Auswahl zwischen Amazon Alexa und Google-Assistant verantwortlich ist. Der Wechsel vollzieht sich problemlos binnen eines Augenblicks und bietet einen komfortablen Mehrwert für den Nutzer, der nicht mehr lange anm Smartphone herumprobieren muss um die entsprechnde Auswahl zu treffen. Rechtsseitig befinden sich die Skipping-Tasten bzw. die Lautsärkeregulierung. Kurz gesagt, hier geht sicherlich nicht mehr viel was man technisch noch verbessern könnte, wenn es darum geht den Kopfhöre in all seinen Facetten zu kontrollieren.

Wie trägt sich denn der Kopfhörer mit seinem massiven Materialansatz?

Der JBL CLUB 950NC – Bluetooth Over-Ear-Kopfhörer trägt sich vom Prinzip her ähnlich wie ein Studiokopfhörer bzw. ein DJ-Kopfhörer (wer hätte das gedacht:) . Er liegt für mich relativ fest auf dem Kopf. Dies ist zum einem natürlich dem NC-Faktor in seiner passiven Natur, als auch dem sicheren Halt bei schnelleren Bewegungseinlagen geschuldet. Das Kopfband hätte für meinen geschmack etwas mehr Posterung vertragenkönnen, aber liegt noch im Bereich dessen, was man als angenehm bezeichnen könnte.

Die Lauscher sind dick gepolstert (dennoch recht hart) und ich trage den Kopfhörer hiermit mehrere Stunden ohne Unterbechungen und ohne irgendwelche „Blessuren“ davon zu tragen. Bei Menschen mit größeren Köpfen könnte der Seitenandruck aber mit der Zeit zum Problem werden. Für Brillenträger finde ich die Konzeptionierung ebenfalls nicht unbedingt ideal, da die Polsertung wie beschrieben sehr hart ist.

Die Wärmeentwicklung in den Lauschern ist für einen geschlossenen Kopfhörer in Ordnung und dürfte keine bösen Überraschungen bringen.

Klangliche Feststellungen zum JBL CLUB 950NC Kopfhörer

Hier sei vorangestellt, das Klang immer sehr individuell wahrgenommen wird und deshalb versuche ich mich hier einfach und kurz zu halten.

Der Kopfhöer bietet im zusammenspiel mit der App von JBL eine sehr große Bandbreite an. Generell kann man sagen, dass der KLang sehr hart und dennoch (je nach Feintuning“ dynamisch abgestimmt ist. Die Bässe/Tiefen sind hier stts treue Begeliter ohne dabei zu übertreiben. Die Mitten sind direkt und gerade heraus. Die Höhen sind hier nach meinem Empfinden eher zierender Beirat. Die oftmals von „Audiophilen Menschen“ beschworene „Große Bühne“ bietet der der Kopfhörer daher nicht.

Der CLUB 950 macht Spaß und „pusht“ das kann er und macht er mit viel Esprit. Ich persönlich mag das sehr, ist aber natürlich auch immer Geschmackssache. Bei Elektronischen Klängen wie Techno, Trance, HipHop und Rock fährt man hier auf einer sehr guten „Klangstrecke“ ohne von zuviel Bass „geplättet“ zu werden.

Im Betrieb mit Audiokabel ist für mich kein erkennbarer Unteschied mehr wahrzunehmen.

Das NC des Kopfhörer

Dieses gehört nach meinen bisherigen Erfahrungen zu einem der besseren in dieser Preisklasse. Außengeräusche werden ohne merklichen Klangverllust sauber abgetrennt und auch bei wiedrigeren „Gemengenlagen“ wie z. B. starkem Wind sehr sauber gefiltert. Hie haben auch immer wieder Kopfhöer im höheren Preissegment Probleme gehabt. (Stichwort Feedforward-ANC). Der JBL CLUB 950NC Kopfhörer arbeitet offensichtlich mit einem neuen flotten Chip zur blitzschnellen „Gegenreaktion“ auf Störgeräusche und erelcihtert dem Feedback-ANC-Mikro die Arbeit doich ganz erheblich. Nun die Frage Aller Fragen zum NC. „Ja“, es ist ein Grundrauschen wahrnehmbar. Ich finde es nicht schlimm, sollte aber der Vollständigkeit halber erwähnt werden!

Dies und Das

Die von JBL angegeben Akkulaufzeiten sind reine Laborwerte und dürfen wohl gerne um den Faktor (MInus 20 %) reduziert werden, was immer noch für den „Otto-Normal-Hörer“ ausreichen dürfte. Der Akku ist nur mit großer Mühe an einem einzigen Tag zu „plätten“. Von daher RESPEKT!

Die Bluetooth Verbindung steht in meinen bisherigen Tests sicher und funktioniert im Zusammenspiel mit meinem ROG Phone sowie meinem SAMSUNG Galaxy sicher und problemlos.

Die JBLHeadphones App würde ich „ZWINGEND“ empfehlen, da ohne sie der Kofhörer faktisch nicht auszusteuern ist und der volle Funktionsumfang nicht gewährleistet ist.


Hier nochmal die technischen Spezifikationen des Kopfhöres laut Herstellerangaben (für alle die es genau wissen möchten):

Treiber:

Membrangröße: 40-mm-Dynamikmembran

Frequenzbereich (passiv): 16 Hz – 40 kHzFrequenzbereich (aktiv): 16 Hz – 22 kHzEmpfindlichkeit: 91 dB SPL bei 1 kHz / 1 mW

Maximaler Schalldruckpegel: 105 dB

Max. Eingangsleistung (passiv): 2000 mW

Mikrofonempfindlichkeit: -24 dBV bei 1 kHz / Pa

Impedanz: 32 Ohm

Bluetooth-Kompatibilität:

Bluetooth-Version: V5.0

Bluetooth-Übertragungsleistung: <6 dBmBluetooth-Übertragungsmodulation: GFSK, π/4 DQPSK, 8DPSK

Bluetooth-Frequenz: 2,402 GHz – 2,480 GHz

Bluetooth-Profilversion: A2DP 1.3, AVRCP 1.5, HFP 1.6

Akku-Typ:

Lithium-Ionen-Polymer-Akku (3,7 V, 730 mAh)Energieversorgung: 5 V/1 A

Ladezeit: <2 Std.

Wiedergabezeiten:

1.Musikwiedergabezeit mit aktiviertem BT: 55 Std.

2.Musikwiedergabezeit mit aktivem BT und ANC: 22 Std.

3.Musikwiedergabezeit mit AUX-In und aktivem ANC: 30 Std.

Gewicht: 372 g


Das Fazit wie sich das gehört zum Schluß:

Mir persönlich gefällt der JBL CLUB 950NC – Bluetooth Kopfhörer sehr gut. Die Verarbeitung ist kompromisslos und die Bedienung innerhalb weniger Minuten erlernt und dies ganz intuitiv. Die verbauten 40 mm Treiber geben einen satten und harten Sound von sich, der sich „gewaschen“ hat und bringt ein Gefühl von „Party-Pur“. Für „Klangliche Feinschmecker“ die gerne lineare Töne zum Besten gegeben haben wollen ist der Kopfhörer daher vielleicht nicht die 1.Wahl!

Für Office Einsätze und Reisen bekommt man ein sehr gut austariertes NC (mit latentem Grundrauschen) geboten, welches ich aber für tolerierbar erachte und dafür gerad ebei problematischen Geräuschkonstellationen wie z. B. starkem Wind absolut punkten kann.

Wie immer im Leben gilt auch hier – gut ist, was DIR gefällt! Von daher einfach selber eine Meinung bilden und einfach einmal Probe hören.

Ich würde mich freuen ,wenn Dir mein Bericht eine Hilfe sein konnte und Dich bei Deinem Entschluss zum Kauf oder eben dem Nichtkauf unterstützen konnte.

Toll wäre, wenn Ihr Eure Gedanken, Fragen und Anmerkungen mit einbringt. ich freue mich über jeden neuen Kontakt und jede Nachricht. Abonniert auch den Blog und besucht uns auf Facebook und Youtube und bleibt immer auf dem Laufenden!

In diesem Sinne Rock on!

Kommentar verfassen

20 More posts in ANC Kopfhörer category
Recommended for you
Sennheiser Momentum 3.0 Kopfhörer

          Sennheiser Momentum 3.0 - die konsequente Art der Soundwiedergabe  ...