Bose SoundLink Color II

Bose SoundLink Color II, Bluetooth – Outdoor – Lautsprecher, (wasserdicht IPX4), Grau

Sodom und Gomorra

sieht anders aus! Damit wären wir auch schon mitten drin im Thema.

Herzlichen Willkommen auf Lars Test Blog und dem heutigen Beitrag zum Bose SoundLink Color II

Wenn man sich aktuell den Markt der „bezahlbaren“ Mini-Bluetooth Lautsprecher ansieht, kann einem bei der Fülle an Angeboten schon mal schwindelig werden.

Es gibt Top Bluetooth Lautsprecher für kleines Geld, warum also sollte man sich dann überhaupt für einen Bose SoundLink Color II entscheiden?

Die Gemeinde der „BOSE-Gläubigen“ ist vermutlich ebenso groß wie die Gruppe derer, die Bose und speziell die SoundLink Linie, welche neben dem Color II unter anderem auch noch den Bose SoundLink Revolve+, den Bose SoundLink Mini und die Bose SoundLink Kopfhörer der 1. und 2. Generation beinhaltet, verteufeln oder eben „Himmelhoch“ bejubeln.

Ich denke hier ist eine Frage ganz Entscheidend die vor dem Kauf beantwortet werden muß. Wofür möchte ich den Lautsprecher letzendlich primär benutzen.

Wenn die Antwort auf diese Frage lautet:

Hintergrundberieselung, portabler Einsatz, saubere Mitten und verhältnismäßig wenig Bass bei akkurater Akkulaufzeit, dann kann man hier meiner persönlichen Meinung nach getrost zugreifen.

Die Finger vom BoseSoundLink Color II lassen

sollte man allerdings, wenn man hier ein „bombastisches“ Klangfeuerwerk mit Tiefgang, Bass-Boost erwartet und den Speaker auf Maximum „befeuern“ möchte.

Obwohl sich der SoundLink Color II mit einem weiteren Lautsprecher aus der SoundLink Familie koppeln und somit im Stereo oder „bedingten“ Multiroom Betrieb nutzen lässt, fehlt ihm am Ende doch ein wenig die Puste um mit anderen Konkurrenten am Markt auf „Augenhöhe“ konkurrieren zu können.

Die Stärken liegen bei dem gerade einmal ca. 13 cm x 12,7 cm x 5,7 cm (HxBxT) und etwa 580 Gramm leichten Bluetooth Lautsprecher in der einfachen Handhabung, der Haptik und der für meinen Geschmack wirklich guten deutlichen Wiedergabe im Abspiel bis zu einem Lautstärkepegel von etwa 60 Prozent.

Überschreitet man allerdings diesen Punkt, dann ist es aber nach meinem persönlichen Geschmack (der natürlich rein subjektiv ist) aber auch schon wieder vorbei mit der „Herrlichkeit“.

Klangwiedergabe des Bose SoundLink Color II

Diese ist nach meinen bisherigen Erfahrungen im Testbetrieb dann doch etwas „Schwach auf der Brust“.

Hier merkt man dem Lautsprecher leider immer wieder den fehlenden „BUMMS“ an. Der Bass verschwindet faktisch komplett aus dem Klangszenario und der Speaker agiert nur noch über Mitten und Höhen, was bei mir mit hohem Klangpegel keinen richtigen Hörspaß aufkommen lassen will.

Ich denke hierin liegt auch der größte Kritikpunkt, den man Bose an dieser Stelle machen kann. Für einen Lautsprecher in dieser Preisklasse sollte da schon etwas mehr „Hintergrund“ gegeben sein. Der Lautsprecher ist halt sehr klein, und man hört hier einfach eben auch auf einem sehr „nierigen/leisen“ Level.

Am besten agiert der Lautsprecher etwas erhöht aufgestellt im mittleren Lautstärkebereich. Genreübergreifend kann er sich nur mäßig anbieten. Rock, Metall und Ska funktionieren für mich hier weniger. Wer gerne Orchestrale Klänge, Pop, Jazz oder auch Vocals hierüber hören möchte wird sich schon wesentlich besser aufgehoben fühlen.

Gibt es klangliche Rettung bei Nutzung der Bose Connect App?

Ich hatte hier anfänlich ein wenig die Hoffnung gehabt, dass nach einem Firmwareupdate über die Bose Connect App sich vielleicht noch ein „Quentchen“ Verbesserung im Abspiel herausholen lässt. Diese Hoffnung wurde jedoch „jäh“ zunichte gemacht.

Die Installation des Treiberupdates zog sich relativ lange hin (etwa 20 Minuten). Anschliessend teilte die App mit, dass man den Speaker doch bitte an eine Stromquelle anschliessen möge. Das Update verlief nun allerdings immer noch nicht rund. Die Installtion der Treiber auf das Gerät funktionierte erst im dritten Anlauf. Das ist eine „blamable“ Leistung im Jahre 2021.

Klanglich hat sich die Installation (Firmware-Version 3.0.5) des Updates jedoch leider nicht wirklich gelohnt. Die Bluetooth Verbindung ist in Nutzung mit meinem Android-Smartphone relativ unstabil und verliert den kleinen Lautsprecher recht häufig.

Ein Umstand den man auch bereits vom SoundLink Kopfhörer her kannte. Hier hat Bose leider nicht wirlich nachgebessert und dies sollte dringend nachgeholt werden.

Nicht gut durchdacht…

Ein weiterer Störfaktor im Zusammenspiel mit der App sind die dort eingebrachten Werbeeinblendungen weitere Apps und die Kaufangebote der PREMIUM-Version der Bose Connect App für „schlappe“ 18,99 Euro.

Hierfür sollte neben dem schon recht unverschämten Preis für die Premium Version auch die Basis-Version einen Mehrwert haben, den ich bis dato aber leider nicht ausmachen konnte..

Optik und Haptik des Bose SoundLink Color II

Abschliessed möchte ich noch einmal auf die Optik und Haptik des Lautsprechers zu sprechen kommen. Der Color II wurde mit der IPX 4 Zertifizierung versehen. Das bedeutet der kleine Speaker ist gegen Spritzwasser geschützt, nicht mehr und nicht weniger. Diesen Umstand verdankt der „kleine Bose“ das mit mattiertem Gummibezug versehene Deck und die Boxenabdeckung. Welche mir sehr gut gefällt da sie unempfindlich gegenüüber Fingerabdrücken und Schmutz ist.

Die Bedieung ist ebenfalls, wie angangs bereits erwähnt ein Kinderspiel.

Der Lautsprecher ist intuitiv bedienbar. Auf dem Deck befinden sich insgesamt sechs Steuerelemente welche sofort ansprechen

Hierüber können u. a. Anrufe angenommen oder abglehnt werden, Titel übersprungen oder die Lautstärke reguliert werden.

Die Akkulaufzeit Bose SoundLink Color II

Die Akkulaufzeit beträgt nach meinen bisherigen Festellungen knapp 7,5 Stunden wenn man den Lautsprecher auch am Maximum (bei mir etwa 60 Prozent) betreibt. Die anschliessende Aufladung benötigt knappe 3 Stunden.

Womit punktet der Bose SoundLink Color II Lautsprecher denn nun wirklich?

Wirklichen Klangspaß unter Vollastbetrieb bietet er für mich persönlich nur in Kombination mit dem Bose SoundLink Revolve+, welcher ein „Mehr“ an Tiefe beisteuert und sich somit beispielsweise als Links-Rechts Kombination der beiden Speaker aufdrängen würde.

Im Single Betrieb beim Abspiel von Hörbüchern oder dezenter „Hintergundberieselung“ gefällt mir der SoundLink. Aufgrund der fehlenden Klangfülle als „Partymacher“ und der recht desaströsen App bekommt er 3 Sterne.

Hier sollte Bose nachbessern, wenn der Color II tatsächlich als Refernzlautsprecher vom Kunden angesehen werden soll.

Von daher, leider nur eine bedingte Kaufemfehlung meinerseits!

Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen mit meinem Erfahrungsbericht etwas weitehelfen!? Bei Fragen, Feedback oder Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung.

In diesem Sinne – Rock on!

Weitere spannende Testberichte findest Du hier auf

https://lars-test.de/

Kommentar verfassen

52 More posts in Allgemein category
Recommended for you
Marshall Major IV Bluetooth Kopfhörer

    Aloha und Herzlich Willkommen zu einem neuen Beitrag in Sachen "Rockige bezahlbare  Alltagskopfhörer"....