SOUNDBOKS GO - Vorstellung

SOUNDBOKS GO

Hej, Aloha und Salute auf Lars-Test-Blog

 

Testbericht zur SOUNDBOKS GO

Endlich ist es soweit für die nächste Generation der Bluetooth Performance Lautsprecher

Seit dem 29.03.2022 ist die Katze aus dem Sack! Die Vermutungen und durchgesickerten Infos auf etwas komplett Neues haben sich bewahrheitet! SOUNDBOKS bringt nach dem letzten Festival Stürmer mit der SOUNDBOKS (Gen. 3) nun die SOUNDBOKS „GO“ auf den Markt.

 

In der Community wurde heiß darüber diskutiert, ob es eine neue Soundboks Go, wirklich braucht oder nicht! Viele Fragen zu Leistung, Haptik und Akku-Power standen hierzu im Raum.

 

Gerade das Thema Akkus bewegte viele „SOUNDBOKSLER“ – hier hat sich, soviel kann man schon verraten, einiges getan!

 

Die Go ist neben der SOUNDBOKS (Gen. 3) der erste mittelgroße Neuzugang in der Kategorie der Bluetooth Performance Speaker.

 

Wir hatten bereits die Möglichkeit die SOUNDBOKS GO ausführlich zu testen und haben Alles gegeben und wünschen Euch nun viel Spaß mit unserem Erfahrungsbericht! Viel Spaß damit und ROCK ON!!!

SOUNDBOKS "Go, Go, Go"

Der Sommer kann kommen mit der Soundboks Go

So, oder so ähnlich fühlte es sich anfänglich an, als ich das Paket in den Händen hielt. Viele Erinnerungen an die erste BOKS und die vielen richtig guten Stunden, die sie mir, uns und einer immer größer werdenden Fangemeinde beschert hat.

Ein bisschen Sorge machte sich aber auch breit. Kann das Klangerlebnis nur aufgrund der Größe tatsächlich revolutioniert oder profan ausgesprochen verbessert werden? Sicherlich eine schwierige Mission, die sich SOUNDBOKS da selber auferlegt hat!

Die Kopenhagener machen mit ihren veröffentlichten Features jedoch richtig Lust auf einen neuen Bluetooth Performance Speaker.

Nicht nur ein Bluetooth Speaker, sondern ein Bluetooth Performance Lautsprecher. SOUNDBOKS will, dass wir die Go mitnehmen, dahin wo wir sie brauchen. Sie soll uns Spaß bringen und kompatibel in unsere Partys integriert werden. Lebensgefühl satt! Das können wir nach den letzten recht Partylosen Pandemiejahren sicherlich ALLE gebrauchen!

Die Soundboks Go und Ihre Features im ersten Überblick

 

Klangqualität auf Konzertniveau
10 Stunden Laufzeit bei voller Lautstärke, 40 Stunden bei mittlerer Lautstärke
auswechselbares Batteriesystem, austauschbar mit allen SOUNDBOKS Produkten
konstruiert für Langlebigkeit, extreme Beanspruchung und Wetterbeständigkeit
TeamUP-Kopplung mit bis zu 5 SOUNDBOKSEN (Go oder Gen. 3), Lautsprecher mit SKAA Wireless
Schlaufenband zur Befestigung von Zubehör, z.B. Tragegurt (separat erhältlich)
Erweiterte Steuerungs-, Klang-, Einrichtungs- und Sicherheitsfunktionen + DIREKT-Zugriff über die SOUNDBOKS-App

TECHNISCHE DATEN zur SOUNDBOKS Go

TON

VERSTÄRKER

Merus Audio eximo® Verstärkerumschaltung

2 × 72 Watt Dauerleistung – Class-D-Verstärker

TON

Effektiver Frequenzbereich: 40Hz – 20kHz

Benutzerdefinierte Klangprofile für verschiedene Anwendungsfälle

SOUNDBOKS Bass-Enhancer zur Verstärkung von Bass und Lautstärke

ANTRIEBSGERÄTE

1 × 10″-Tieftöner

1 × 1″-Seidenkalotten-Hochtöner

ANSCHLUSSFÄHIGKEIT

Bluetooth 5.0

TeamUP-Verbindung (SKAA)

Kabellose Verbindung mit bis zu 5 SOUNDBOKS (Gen. 3) und Go-Lautsprechern

1 × 3,5 mm Stereo-Eingang

AUFBAU

GEWICHT

9,2 kg (20 lbs)

MATERIALIEN

ABS + Polycarbonat-Gehäuse und -Gitter

Stoßfänger aus extrudiertem Silikon Gummi

TPE-Griff

Eingebauter verstärkter Deckel

Eingebautes Frontgitter

Polyester-Gurt

MAßE

459×316×266 mm / 18×12×10 Zoll

 

FUNKTIONEN

 

Elektronikbeschichtung nach IP65

Schlaufenband

UI-Panel: Lautstärkeregler, Host/Join-Modus für TeamUp, Power On/Off
BATTERIE

LEBENSDAUER

40 Stunden bei mittlerer Lautstärke

10 Stunden bei voller Lautstärke

3,5 Stunden zu voller Aufladung

99,84Wh oder 7,8Ah Kapazität bei 12,8V

DESIGN

Verstärktes ABS-Gehäuse

5-stufige LED-Batterie Lebensdaueranzeige

Hochbelastbarer DC-Stecker

AKKUTYP

12,8V, 7,8Ah Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4)

Temperaturbereich:

Ladezustand: 0 °C bis 45 °C

Entladungszustand: -15 °C bis 55 °C

 

BATTERIE-MANAGEMENT-SYSTEM

Ständige Überwachung der Sicherheitsparameter

Über- und Unterspannungsschutz

Über- und Unterkapazitätsschutz

Kurzschlussschutz

Temperaturschutz

Fortschrittliches

Zellspannungsmanagement

 

 SOUNDBOKS APP

TONEINSTELLUNGEN

Benutzerdefinierter EQ oder Auswahl eines unserer optimierten Klangprofile (Bass+, Power, Indoor)

Echte Stereorollen (links/rechts/mono)

DRAHTLOSEINSTELLUNGEN

Automatische Verbindung für Bluetooth-Audio

Sicherheitsstift für App und Audiosignal

SKAA Pro-Modus für reduzierte Mehrlautsprecherlatenz

 

 

Soundboks Go und SOUNDBOKS (Gen.3)

Die SOUNDBOKS Go im Einsatz

Optik und Haptik der Soundboks Go

Der robuste Korpus erlaubt der SOUNDBOKS GO, im grunde genommen, alles das, was so vielen anderen Lautsprechern fehlt. Vom Gewicht her bietet die Soundboks Go, unter dem Strich,  trotz halber Höhe im Vergleich zur Soundboks (3. Gen.), immer noch stattliche 9,2 kg. Die Boks besteht im Wesentlichen aus ABS + Polycarbonat-Gehäuse und –Gitter Stoßfänger aus extrudiertem Silikon (also unter extrem hohem Druck gepresstem Material, welches somit einen besonderen Härtegrad verliehen bekommt)

Der Akku wird hier, anders als bei der Soundboks (3.Gen.) an der Rückseite eingesetzt und auch der neue Portanschluss im Akku-Schacht wurde versetzt und befindet sich nun im oberen Bereich des Akku-Schachts. Hier sei noch der Hinweis gestattet, dass die Akkus untereinander ausgetauscht werden können, was besonders Käufer der I. Akku Generation sehr freuen dürfte.

unter dem strich

Die Akkukapazität punktet nicht durch bloße Laborwerte

Was die Akkuleistung angeht, wird in der Tat, gerne mal in der Branche etwas über das Ziel hinausgeschossen. Billig-Akkus, Nennwerte statt Ist-Werte usw.

Von daher waren wir sehr gespannt, ob die beworbenen Werte von


40 Stunden bei mittlerer Lautstärke
10 Stunden bei voller Lautstärke


nun eher dem Reich der Mythen und Sagen entsprungen sind, oder ob das tatsächlich so hinkommt.


Wir haben versucht, den Akku der BOKS unter Volllast innerhalb von etwas mehr als 9 Stunden leer zu pusten. Keine Chance!

Denn obwohl er größentechnisch etwas an Stattlichkeit verloren hat, ist die Power durch und durch überzeugend. Wir hatten nach 9 Stunden Volllastbetrieb noch zwei von fünf LED Balken.

Kenner der Vorgänger können sich in etwa ausmalen, wie lange der „Saft“ noch gehalten hätte!

Die Bedienungselemente der SOUNDBOKS "Go"

Die Bedienung der SOUNDBOKS Go bleibt im Wesentlichen wie gehabt.

Auf dem Deck der BOKS befindet sich der Button zum Starten der Boks, über diesen lässt sich die Lautstärke unabhängig zur App auch lautstärketechnisch regulieren (macht aber natürlich nur halb so viel Spaß).

Rechtsseitig des Start-Buttons befindet sich der Button für die Steuerung als Join, Solo oder Host Speaker.
Womit wir auch ganz galant überleiten können zur App der Soundboks.

Was hat sich App-technisch getan?

Die App hat im Laufe der Zeit einige „Auffrischungen“ erhalten. Manchmal, und das verbindet viele Soundboks-Nutzer hat sich die Software bei der Aktualisierung verabschiedet.

Bei Premiere der SOUNDBOKS (3.Gen.) hat dies infolgedessen, anfangs für viel Unmut gesorgt. Dies ist erfreulicherweise mit den aktuellen Updates nicht mehr der Fall.

Hier hat Soundboks inzwischen seine Aufgaben sehr ordentlich gemacht! Die Controlling-Oberfläche hat ein schlankeres Liftface erhalten, das Pairing und die Einbindung mehrerer BOKSEN geht wesentlich einfacher von der Hand, als dies noch 2019 bzw. 2020 der Fall war. (siehe hierzu auch) Testbericht SOUNDBOKS (3.Gen.)

Wichtig zu Wissen wäre hier in jedem Falle, dass im SKAA Pro Mode die Latenz im TEAMUP abgesenkt wird. In SKAA Pro Mode können zudem nur 2, anstatt der sonst üblichen 5 Lautsprecher betrieben werden. Die Reichweite des Signals verkürzt sich zudem um etwa 30 %. (Wichtig zu wissen bei Live-Einsätzen mit der BOKS).

Sowohl die SB GO als auch die SB (3.Gen) harmonieren innerhalb der Soundboks App problemlos und harmonisch zueinander. Die Einbindung neuer BOKSEN erfolgt binnen weniger Sekunden. Die Steuerung als Stereo Lautsprecher (Links oder/und Rechts), mit Bass+ oder Equalizer beeindruckte uns hier im Echtzeitbetrieb.

Also neuestes Feature hat sich SOUNDBOKS „DIREKT” etwas einfallen lassen.

Die DIREKT Plattform:

 DIREKT ist eine reine Audio-Live-Streaming-Plattform in der iOS-Version der SOUNDBOKS App, die exklusiv und kostenlos für SOUNDBOKS (Gen. 3) und SOUNDBOKS Go Besitzer verfügbar ist.

Zur kurzen Erklärung:

DIREKT ist eine Plattform innerhalb der SOUNDBOKS-App und Teil der neuen Generation von Hörerlebnissen – ganz ohne Algorithmus.

Nicht on–demand, sondern immer dann, wenn sie aktiviert wird ermöglicht diese Plattform SOUNDBOKS Gen. 3 und SOUNDBOKS Go Besitzern exklusiven Zugang zu Tanzflächen und Turntables auf der ganzen Welt.

An jedem Freitag- oder Samstagabend kannst man als Nutzer die SOUNDBOKS App öffnen und Wochenendsets von einigen der SOUNDBOKS Lieblingskünstler streamen – direkt von den Decks in Clubs und Studios aus Kopenhagen, Barcelona, London, LA und darüber hinaus.

Die Streams finden Freitags- und Samstagsabend statt, um für die SB Community alles aus dem Wochenende herauszuholen. Jeder Stream wird bis zu 24 Stunden nach dem Ende des Livestreams verfügbar bleiben, damit jeder auf der Welt Zugang hat.


Es wird gestreamt  von DJ-Mixern (oder ähnlichen) in Nachtclubs, Plattenlabels, Künstlerstudios und Internet-Radiosendern auf der ganzen Welt
Die Musikrichtung variiert zwischen Hip Hop, House, Techno, Disco und mehr.
Also nach Möglichkeit und persönlicher Vorliebe einfach DIREKT einmal ausprobieren!

Wie steht es mit dem Klang der SOUNDBOKS Go?

SOUNDBOKS hat in der “Go” einen Infineon Hochleistungschip verbaut. Der Merus Audio eximo® sorgt mit Mehrstufenschaltung für einen sehr geringen Leistungsverlust während des Betriebs sowie Schutz gegen DC-, Kurzschluss-, Übertemperatur- und Unterspannungsereignisse aller Art. Und das unter Volllast!!!

Was ist daran für Dich interessant?

Soundboks hat hier nachgebessert und Microchip-Technologie der neuesten Generation für ordentlichen „BUMMS“ bei kleinerer Baugröße reingepackt.

Durch den Digital-Analog-Wandler wird Dir blitzschnelles fast komplett verlustfreies Streaming garantiert.

Ein Herausstellungsmerkmal, was sich Teufel beispielsweise mit dem ROCKSTER Air (dazu kommen wir noch) seinerzeit nicht geleistet hat!


Die Verstärkerumschaltung durch 2 × 72 Watt Dauerleistung – Class-D-Verstärker rundet das Paket nach unten hin ab.

Herausgegeben wird der Digital-geschliffene Sound über einen 10″-Tieftöner sowie einen sehr potenten 1″-Seidenkalotten-Hochtöner.
In Summe kommen nun 121 Dezibel zum Einsatz.

Klanglich bekommt man genau das, was man von SOUNDBOKS auch erwarten darf (nicht zuletzt aufgrund des stolzen Preises).

Dynamischen Sound der unter Vollast drückt, schiebt und dennoch immer noch Luft für saubere und verzerrungsfreie Höhen bietet.

Ein klangliches Brett in Form eines Koffers mit dem Gewicht einer Kiste Bier.

SOUNDBOKS Go vs. Teufel Rockster Air

Teufel Rockster Air vs. SOUNDBOKS Go

Im Grunde genommen sind dies die zwei „Kleinen“ Brüder der SOUNDBOKS (3.Gen.) sowie des Teufel Rockster. Während Teufel mit der “Air Version” auf viele Anschlussmöglichkeiten und „theoretische“ 40 Stunden Normalbetrieb in Kombination mit Qualcomm Technologie setzte, hat Soundboks sich mit Merus Audio und einem variabel einsetzbaren Setting auf den Weg gemacht.

Klanglich bietet im direkten Vergleich die Soundboks Go neben der höheren Dezibel Messung einen für hiesige Verhältnisse wesentlich dynamischeres und abgerundeteres Klangbild. Wo Teufel auf immer mehr Tiefton setz und mit 4 Bassröhrenverstärkern bis in die letzte Ecke agiert kommt hier, natürlich rein subjektiv, wesentlich mehr Klangfülle, die sicherlich auch in Partylaune noch einzelne Nuancen erkennen lässt.

Preislich liegt die Soundboks Go etwa 150 Euro über der Teufel Air Box und bietet sicherlich Outdoor ein wesentlich robusteres Gehäuse als dies Teufel in der aktuellen Version, der Air erreichen kann.

Unser vorläufiges Fazit zur Soundboks Go

Die SOUNDBOKS Go wird uns in den nächsten Wochen sicherlich noch weiter beschäftigen (Video ist in Arbeit und wird um Ostern herum Online gestellt).

Die bisherigen Ergebnisse machen aber absolut Lust auf mehr, denn sowohl die neue Bauform im Koffer-Style, die nach wie vor robuste und Outdoortaugliche Aufbereitung gepaart mit neuester Chip-Technologie und potenten Ausgabegeräten konnte bis zum heutigen Tage in allen Belangen überzeugen. Dynamischer und druckvoller Klang in 121 Dezibel machen für uns die SOUNDBOKS Go zum Senkrechtstarter in die Festival- und Partysaison 2022.

Wer sich über den Kauf oder den Nichtkauf immer noch nicht im Klaren ist, sollte die nächste Gelegenheit nutzen und die Soundboks Go einem ehrlichen Klangtest unterziehen und dann entscheiden. Aber merke, die Größe täuscht – die SB Go ist vom Klangvolumen genau, das, was uns in diesem Segment noch gefehlt hat.

Und das wurde verdammt nochmal auch Zeit!

Sounds like better with you and Soundboks "go"!

5/5

Nun noch etwas in eigener Sache

Wir würden uns freuen, falls ihr euch für den Kauf der SOUNDBOKS entscheidet, ihr die von mir zur Verfügung gestellten Links verwendet. Dies ist vor euch mit keinerlei Mehrkosten verbunden, hilft uns aber damit den ansonsten kostenlosen Blog auch weiterhin anbieten zu können. Vielen Dank hierfür!

Falls euch der Bericht gefallen hat, schaut euch auch die anderen Artikel auf Lars Test Blog an. Bei Rückfragen oder Anmerkungen nutzt die Kommentarfunktion und folgt dem Blog auf Facebook, YouTube oder abonniert einfach den kostenlosen Newsletter.

In diesem Sinne – ROCK ON!!!

Kommentar verfassen

141 More posts in Audio category
Recommended for you
Sony LSPX-S3 – Bluetooth Glaslautsprecher

Sony LSPX-S3 - Kabelloser Bluetooth Glaslautsprecher Hallo und Willkommen zur Vorstellung des Sony LSPX-S3 -...