beyerdynamic Lagoon ANC Kopfhörer

beyerdynamic Lagoon ANC Kopfhörer

Aloha und Willkommen auf Lars-Test-Blog und unserem Testbericht zum beyerdynamic Lagoon ANC Kopfhörer.

Ich nutzte den beyerdynamic Lagoon ANC Explorer Bluetooth-Kopfhörer mit Active Noise Cancelling und Klang-Personalisierung seit etwa 1,5 Jahren. Der Preis ist seit Markteinführung des Hybridkopfhörers um gute 100 Euro gefallen, was für mich Anlass ist nun auch einen aktuellen Testbericht auf den Weg zu bringen.

beyerdynamic haben mit ihrer NC Hybridtechnologie 2019 den Startschuss in eine neue Epoche eingeitet. Feedforward-ANC und Feedback-ANC gehörten fortan der Vergangenheit an. Klopft man beides zusammen und fügt noch einen schnellen Prozessor zur Steuerung der verbauten Kopfhörermikrofone ein, erhält man einen Kopfhörer der neuesten Generation – und der hat es in sich.

beyerdynamic Lagoon ANC Kopfhörer – oder wenn der Klang sich endlich Gehör verschafft

 

Beginnen wir doch einfach mal mit den Features des beyerdynamic Lagoon ANC Kopfhörer

  • Ohrumschließender Kopfhörer mit digitalem Active Noise Cancelling mit Hybrid-Technologie 
  • Herausragender beyerdynamic-Klang, mit und ohne ANC
  • Touchpad-Steuerung, Freisprechmikrofon und Light Guide System
  • Personalisierung über die MIY App möglich
  • In Schwarz (Traveller) und Grau/Braun (Explorer) erhältlich

In technischen Details stellt sich dies wie folgt dar:

        
        
BaugrößeOhrumschließend
Akustische BauweiseGeschlossen
OhrpolstermaterialProtein-Kunstleder-Überzug, Memoryschaum-Füllung
ÜbertragungsartDrahtlos über Bluetooth®
Gewicht Kopfhörer ohne Kabel283 g
Nennimpedanz20 Ohm
AkkulaufzeitBis zu 45 Stunden Akkulaufzeit mit ANC Bis zu 24,5 Stunden
Übertragungsbereich10 – 30.000 Hz
Unterstützte Bluetooth-ProfileA2DP, AVRCP, HFP, HSP, SPP
Audio-CodecsaptX™ LL, aptX™, AAC, SBC
FeaturesLight Guide System,

 

Die Optik und Haptik des Kopfhörers:

Dieser Themenbereich ist relativ schnell abgehandelt. Der Kopfhörer fällt unter die Kategorie „Plastikbomber“, was aber in keinem Fall als Nachteil verstanden werden sollte. Sowohl die Kopfhörergehäuse als auch das Kopfband sind äußerst strapazierfähig und dennoch leicht und sind somit bestens gerüstet für den portablen Einsatz.

Die Steuerungselemente befinden sich beim Lagoon am rechten Hörergehäuse. ANC, On-Off, Pairing als auch Lade-Slot (USB-C), und Audio in (3,5´er Klinke) sind hier problemlos zu erreichen.

Der matte graue Farbton als auch die Haptik hinterließen beim ersten Kennenlernen bei mir einen positiven Eindruck. Die Polsterung der Lauscher als auch des Kopfbandes wirken stimmig und von der Polsterung her robust und strapazierfähig. Tauschbar sind die Ohrpolster natürlich auch!

Nichts knarrt, keine Spaltmaße – genauso wünsche ich mir einen aktuellen Kopfhörer!

 

Passform/Tragekomfort des beyerdynamic Lagoon ANC Kopfhörer

Der Lagoon liegt zunächst einmal recht leicht auf dem Schädel auf. Die Polsterung am Kopfband ist so gewählt, dass man stetig Kontakt zum Kopfband hat, aber nicht das Gefühl bekommt dass jemand von oben nachdrückt.

Der Anpressdruck der Lauscher ist angenehm straff ohne die Ohren hierbei komplett abzudrücken. Auch für Brillenträger ist der Kopfhörer interessant, da die Proportionen genug Spiel lassen, um nicht im ständigen Kampf mit den Bügeln der Brille zu kommen.

Insgesamt ein nach kurzer Zeit sehr natürliches Tragegefühl und dies ist nicht zuletzt dem leichten Gewicht zu verdanken (siehe oben Stichwort: „Plastikbomber“)!

 

Die Wärmeentwicklung auch nach längerem Tragen des Lagoon hält sich nach meinem persönlichen Dafürhalten absolut im Rahmen. Ich habe ihn oft und viel im Sommer getragen und hatte außer bei einigen Sporteinlagen (Joggen), bei welchen ich den Lagoon mit dabei hatte keinerlei Schweißbildung hierunter, obwohl er ja nicht in offener Bauweise konzipiert wurde.

Der Sitz ist fest und man muss ihn nicht dauernd in irgendeiner Art und Weise nachjustieren, gefällt mir von der Passform her genauso, wie beispielsweise der QII 35 von Bose

 

Der Kopfhörer im Praxistest (inc. Vorbereitung via MIY App)

Die Frage der Fragen: „Muss ich mir wirklich die App herunterladen?“

Hier möchte ich es versuchen kurz und Bündig halten. Vor Beginn des Soundchecks sollte man sich die Mühe machen und die MIY-App im App-Store(Play-Store herunterladen und den Kopfhörer auf die persönlichen Hörgewohnheiten einstimmen. Der Test dauert nur 2 Minuten verändert aber anschliessend die „Hörlandschaft“ doch ungemein. DIe MIY, App bietet ab Version 2.4 zwei neue Features: Sidetone und Equalizer

Sidetone verbessert die Hörbarkeit deiner eigenen Stimme während eines Telefonats mit deinem Lagoon Kopfhörer. Funktioniert mit allen Bluetooth®-fähigen Endgeräten für Anrufe oder VoIP Gespräche

Mit dem Equalizer Menü können Audioinhalte mit Hilfe vorgefertigter Einstellungen noch weiter an deinem persönlichen Geschmack angepasst bzw. individualisiert werden.

Zur Installation neuer Firmware muss de Update-Hub von beyerdynamic herunterlageladen werden.

Download Firmware Update Tool:

Mac

Windows

 

Bluetoothverbindung

DIe Bluetooth Verbindung vom Smartphone (bei mir ein Android Gerät) ist stabil auf die üblichen +/- 10 Meter. Verbindungsabbrüche sind hier kein Thema. Bei älteren Mobiltelefonen kann es jedoch zu Problemen bezüglich der Abwärtskompatibilität kommen.

 

Das Sounding / der Klangcheck/ das ANC

Ein Kopfhörer muss mich persönlich „mitnehmen“ können. Da ist es mir grundsätzlich auch egal, ob er nun 50 Euro, 150 Euro oder 550 Euro kostet. Passt das Werkseitige Setting nicht, bringt auch der große Name auf der Verpackung nichts.

 

beyerdynmic haben mit der Kombo aus verbauten Treibern, aptX und Co. einen für meine Begriffe sehr guten „wenn gleich auch nicht perfekten“ portablen Kopfhörer geschaffen.

 

Der Lagoon verfügt über eine große Klangbreite mit satten Mitten, differenzierten Höhen und einem gedeckt agierenden Bass. Die Betonung ist hier nach meinem, natürlich subtilen, Empfinden in den Mitten zu finden. Gerade wenn man Elektro, Rock, Pop und Jazz mag kann sich hier schnell heimisch finden. ich höre viel Hard Rock aber auch Ska und Reggae. Hier fehlt mir persönlich manchmalö noch das letzte „Quentchen“ an Druck, aber dank Equalizer lässt sich dieser Umstand zumindest schnell manuell umstellen.

Der beyerdynamic Lagoon ANC Kopfhörer bleibt von Werk aus gefühlt immer etwas weiter weg und klanglich nicht komplett Brillant. Dies muss nicht unbedingt ein Manko sein (sofern das Genre stimmt), passt aber leider nicht zum ursprünglichen Verkaufspreis von über 300 Euro. Bei einem Kopfhörer in der Preisklasse von 200 Euro geht dieser Umstand für mich aber absolut in Ordnung!

Das ANC des Lagoon

Das NC des Lagoon gehört für mich mit zu den aktuell besten in der Preisklasse am Markt. Die Hybridtechnologie bewährt sich hier absolut. Dumpfe und monotone Geräusche können mittlerweil viele Kopfhörer. Wenn es allerdings um Nebengeräusche mit höerem Anspruch geht kollabieren viele der verbauten Mikrofone und Mikrochips alternativer anbieter. Windgeräusche sind da das Paradebeispiel. Egal ob SONY, Marshall, Bowery&Wilkens oder auch TAOTRONICS, JBL und Co hatten hiermit z7u kämpfen. beyerdynamic und Bose dürften hier nach meinen persönlichen Erfahrungen aktuell das Feld derer anführen, die qualitativ das ANC auf höchstem Level halten. Das digitale Active Noise Cancelling mit Hybrid-Technologie ist hier über zwei Intensitätsstufen regulierbar und blendet störende Umgebungsgeräusche einfach aus – und das GANZ WICHTIG – ohne auf ein ausgezeichnetes Klangerlebnis verzichten zu müssen!

Meine Zusammenfassung:

 

Top ANC Kopfhörer für 200 Euro

beyerdynamic haben mit dem Lagoon in der Preisklasse der Kopfhörer im Bereich von 200 Euro geliefert. Die Verarbeitung ist absolut stimmig. Der Tragekomfort ist für Kappen und Brillenträger ein fest und der Klang mit oder ohne NC für viele Genres absolut passend! Durch die MIY-App bekommt man ein ganzes Stück an Features mehr geboten und sollte daher auch unbedingt mit installiert werden. Die Hybridtechnologie ist, was das ANC geht auf einem absolut hohem Level und weist absoluten Referenzcharakter auf.

Ich würde mich freuen, wenn dich der Blogbeitrag hier bei deiner Meinungsfindung unterstützen konnte und die Entscheidung für oder gegen den Kauf des beyerdynamic Lagoon beigetragen hat.

 

Besuche Lars Test Blog auch auf Facebook, Youtube oder abonniere doch einfach den kostenlosen Newsletter. und bleibe auf dem Laufenden in Sachen Audio, Gaming und Elektronik.

 

In diesem Sinne Rock On!

 

 

Kommentar verfassen

29 More posts in ANC Kopfhörer category
Recommended for you
Bang & Olufsen Beoplay Portal Kopfhörer

  Hallo Gamer und Herzlich Willkommen auf Lars-Test-Blog und dem Beitrag zum BRANDNEUEN Bang & Olufsen...